Logo

Meldungsdatum: 02.11.2018

Zwei Millionen Fahrradlenker im Jahr

Landrätin informiert sich im Unternehmen Wilhelm Humpert

Der Wilhelm Humpert GmbH & Co. KG aus Wickede (Ruhr) haben Bürgermeister Dr. Martin Michalzik, Landrätin Eva Irrgang und Kreiswirtschaftsförderer Volker Ruff am 24. Oktober 2018 einen Besuch abgestattet. Beim Treffen erkundigten sich die Gäste über die Zukunftspläne des Unternehmens und loteten aus, mit welchen Leistungen Verwaltung und Wirtschaftsförderung den Familienbetrieb dabei unterstützen können.

Wilhelm Humpert beschäftigt rund 125 Mitarbeiter und hat sich auf die Produktbereiche Rohrbearbeitung, Oberflächentechnik sowie Fahrrad- und Motorradteile spezialisiert. Pro Jahr liefert das Unternehmen zwei Millionen Fahrradlenker aus. Zuletzt entwickelte man zusammen mit Bosch einen Vorbau mit integriertem Computerdisplay für E-Bikes. Landrätin Eva Irrgang zeigte sich beeindruckt. 

„Um sich gegen die Konkurrenz behaupten zu können, ist ständige Weiterentwicklung und Innovation für uns immer wieder aufs Neue geboten“, erklärten die beiden Geschäftsführer Ralf und Wilhelm Humpert. Das Unternehmen plant deshalb aktuell ein Entwicklungszentrum, um die Innovationskraft und -geschwindigkeit weiter zu steigern. Förderlotse Artjom Hahn von der wfg Wirtschaftsförderung des Kreises bot seine Unterstützung an, den Bau mit Hilfe geeigneter Förderprogramme auf den Weg zu bringen. 

Ein weiteres Thema war die Digitalisierung. Aktuell arbeitet das Unternehmen zum Beispiel daran, seine Produkte und deren ergonomisch optimalen Einsatz noch besser digital darzustellen. „Beim Thema Digitalisierung können unsere Digital-Scouts vom neuen Digitalen Zentrum Mittelstand (DZM) nach einer eingehenden Analyse der Arbeitsabläufe wertvolle Ratschläge geben und anschließend Kontakte zu geeigneten Lösungspartnern und Startups aus der digitalen Szene herstellen“, versicherte Volker Ruff, Geschäftsführer der wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest.

Darüber hinaus zeigten die Geschäftsführer Ralf und Wilhelm Humpert Interesse am Zertifikat „Familienfreundliches Unternehmen“, da bei Familienunternehmen das Gewinnen und insbesondere das Binden von Fachkräften eine immer größere Rolle spiele.

Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!

Pressekontakt: wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest, Artjom Hahn, Telefon, 02921/30-2265


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Firmenbesuch

©Paul Knierbein/Kreis Soest
Firmenbesuch

Nach den Zukunftsplänen der Wilhelm Humpert GmbH & Co. KG. aus Wickede (Ruhr) erkundigten sich Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (1. v. l.), Landrätin Eva Irrgang (2. v. l.), Kreiswirtschaftsförderer Volker Ruff (1. v. r.) und Artjom Hahn (2. v. r.), Förderlotse der wfg, bei den beiden Geschäftsführern Wilhelm (3. v. l.) und Ralf Humpert (3. v. r.). Foto: Paul Knierbein/Kreis Soest


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.200 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo