Aktuelles

Nachrichten


Druckansicht
[zurück]

Leverkusen, 29. Oktober 2018

„Hofmaler“ – Autorenlesung Petra Reategui

Auf Einladung der Stadtbibliothek liest am 6. November die Autorin Petra Reategui aus ihrem historischen Roman „Hofmaler“ in der Hauptstelle der Stadtbibliothek.

Zum Inhalt des Romans:

„Hofmaler“ ist die Geschichte von Feodor Ivannoff, des kalmückischen Nomadenkindes, das aus der russischen Steppe nach Sankt Petersburg verschleppt wurde, als leibeigener Page zunächst Katharina der Großen diente, und dann von ihr als exotische Attraktion an die deutsche Verwandtschaft weiterverschenkt wurde. Am badischen Hof in Karlsruhe erkannte man das künstlerische Talent des Jungen und bildete ihn zum Zeichner und Kupferstecher aus. Nach Aufenthalten in Rom, Athen und London wurde Feodor Iwannoff schließlich einer der berühmtesten Figurenzeichner seiner Zeit und zum Hofmaler des badischen Hofs ernannt. Trotzdem blieb er stets auch Außenseiter.

„Petra Reategui schreibt atmosphärisch, mit allen Sinnen. Man riecht, schmeckt, sieht und hört die Geschichte von Feodor.“ Oliver Grimm, SWR 4 vom 17.11.2017.

Petra Reategui, geboren und aufgewachsen in Karlsruhe, absolvierte zunächst ein Dolmetscherstudium (Italienisch und Französisch) in Heidelberg und Soziologiestudium in Berlin. Von der Tätigkeit als Dolmetscherin und Übersetzerin wechselte Petra Reategui später in den Journalismus und arbeitete viele Jahre für Hörfunk, Fernsehen und Printmedien, insbesondere für die Deutsche Welle in Köln/Bonn. Sie ist Autorin von Radiofeatures und Hörspielen. Seit 2000 schreibt sie Kurzgeschichten und Romane, hauptsächlich historische Kriminalromane. Daneben übersetzt sie Prosa und Essays.Petra Reategui ist Mitglied im PEN (www.pen-deutschland.de), VS (http://www.vs-nrw.de/) und in der Kölner Autorengruppe FAUST (www.autorengruppe-faust.de).

Weitere Informationen zur Autorin: http://www.petra-reategui.de

Termin: 6. November 2018, 19.00 Uhr,  Hauptstelle der Stadtbibliothek in Wiesdorf, Fr.-Ebert-Platz 3d (Zugang durch die Rathausgalerie).

Eintritt: 8 Euro



Pressekontakt: Stadt Leverkusen, Julia Trick
[Zurück]

Stadt Leverkusen - Pressestelle, Friedrich-Ebert-Platz 1, 51373 Leverkusen, Telefon: (0214) 406-8860 - Telefax: (0214) 406-8862 Mail: presse@stadt.leverkusen.de

Die Pressestelle "Stadt Leverkusen" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.