Logo

Meldungsdatum: 07.12.2018

Momentaufnahmen menschlicher Individualität

Kunstausstellung „Blickkontakt“ bis zum 4. Januar im Kreishaus zu sehen

Sie zeigen das menschliche Antlitz aus einem ganz persönlichen Blickwinkel heraus: Die Portraits, Zeichnungen, Malereien, Collagen und Bilder von Antje Prager-Andresen versuchen, das Wesen einer Person einzufangen. Am Mittwoch, 5. Dezember 2018, eröffnete Maria Schulte-Kellinghaus, Dezernentin für Jugend, Schule und Soziales, im Kreishaus die Ausstellung „Blickkontakt“ der Künstlerin.

„Ihre Werke zeigen den Menschen in unterschiedlichen Gefühlslagen, die uns zum Nachdenken anregen“, so Dezernentin Maria Schulte-Kellinghaus in ihrer Eröffnungsrede. Die Ausstellung besteht aus mehreren kleinen Serien, die mit unterschiedlichen Techniken und Perspektiven versuchen, eine Momentaufnahme der menschlichen Individualität einzufangen. So zeigt die Künstlerin beispielsweise mit ihren Pop-Art-ähnlichen Bildern, welche Wirkung bereits eine warme oder kalte Farbstimmung auf die Wahrnehmung haben kann. Der Betrachter nimmt allein aufgrund der Farben eine andere Persönlichkeit, eine andere Gefühlsstimmung wahr.

Eine andere Bilderserie setzt sich mit den Einflüssen der Umgebung auf die einzelne Persönlichkeit auseinander. In mehreren Bildebenen wird das äußere Erscheinungsbild gezeigt und daneben, darunter oder darüber das, was die Person beeinflusst und geprägt haben mag.

Die Künstlerin Antje Prager-Andresen schaut in ihrem Beruf als Psychologin und Psychotherapeutin in viele Gesichter und versuchte aus dem momentanen Ausdruck und den Spuren, die das Leben gezeichnet hat, Persönlichkeiten zu erkennen.

Die Ausstellung „Blickkontakt“ ist bis zum 4. Januar 2019 im Kreishausfoyer zu sehen.

Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!

Pressekontakt: Pressestelle, Judith Wedderwille, Telefon 02921/303027


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Ausstellungseröffnung

©Franca Großevollmer / Kreis Soest
Ausstellungseröffnung

Maria Schulte-Kellinghaus (l.), Dezernentin für Jugend, Schule und Soziales, eröffnete am Mittwoch, 5. Dezember 2018, die Ausstellung „Blickkontakt“ der Künstlerin Antje Prager-Andresen (r.), die sich mit der Darstellung des "inneren Menschen" befasst. Foto: Franca Großevollmer / Kreis Soest


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.200 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo