Stadt Unna Homepage


[Suche]

Druckansicht

Unna, den 31. Januar 2019

VHS-Aktuell: Vortrag über das Wirken von Arbeiterkind.de
Informationen zur gemeinsamen Veranstaltung von Kulturzentrum Lindenbrauerei und VHS über ArbeiterKind.de

Kreisstadt Unna.

Auf Einladung des Kulturzentrums Lindenbrauerei und der Volkshochschule Unna Fröndenberg Holzwickede berichtet die

NRW Koordinatorin Kirsten Rott am Dienstag, 5. Februar 2019, um 19.30 Uhr im Atelier der Lindenbrauerei über die Arbeit von Arbeiterkind e.V.. 

Die Bildungslaufbahn ist in Deutschland immer noch eng mit dem Elternhaus verknüpft. Ein Blick in die Statistik zeigt: Von 100 Kindern aus nicht-akademischen Familien nehmen nur 27 ein Studium auf, obwohl doppelt so viele das Abitur erreichen. Von 100 Akademikerkindern studieren dagegen 79. ArbeiterKind.de verfolgt die Vision, dass in Deutschland jedes Kind aus einer nicht-akademischen Familie mit geeigneter Qualifikation die Chance auf einen Bildungsaufstieg erhält.

ArbeiterKind.de hat sich in den letzten neun Jahren zu der größten gemeinnützigen Organisation zur Unterstützung von Studierenden der ersten Generation in Deutschland entwickelt. Über 6.000 Ehrenamtliche engagieren sich in 75 lokalen Gruppen bundesweit und informieren Schülerinnen und Schüler, Studierende und Eltern über den Studienalltag und die Möglichkeiten der Studienfinanzierung. Ein besonderer Arbeitsschwerpunkt ist die enge Zusammenarbeit mit den Begabtenförderwerken. Darüber hinaus begleiten die ehrenamtlich Engagierten Schülerinnen und Schüler sowie Studierende auf ihrem Weg vom Studieneinstieg bis zum erfolgreichen Studienabschluss und Berufseinstieg.



[Zurück]




Kreisstadt Unna
Der Bürgermeister
Pressestelle


Oliver Böer
Rathausplatz 1
59423 Unna
Telefon: (02303) 103-101
Telefax: (02303) 103-299

oder

Christoph Ueberfeld
Rathausplatz 1
59423 Unna
Telefon: (02303) 103-202
Telefax: (02303) 103-299

E-Mail: presse@stadt-unna.de
Internet: http://www.unna.de


Die Pressestelle "Kreisstadt Unna" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.