Logo

Meldungsdatum: 05.02.2019

Schüler-BAföG: Kreis zahlte knapp 4,1 Mio. Euro aus

1.395 Auszubildende beantragten im Jahr 2018 Ausbildungsförderung

Junge Erwachsene, die eine schulische Ausbildung absolvieren und finanzielle Unterstützung benötigen, können beim Kreis Soest einen Antrag auf Ausbildungsförderung, das sogenannte „Schüler-BAföG“ stellen. Insgesamt 1.395 Schülerinnen und Schüler stellten im vergangenen Jahr einen Antrag. 1.010 Schülerinnen und Schüler wurden mit knapp 4,1 Mio. Euro aus Bundesmitteln gefördert.

371 Anträge konnten von der BAföG-Stelle des Kreises Soest nicht gefördert werden. 82 Anträge wurden von den Antragstellern zurückgenommen. Beim Schüler-BAföG handelt es sich um eine Ausbildungsförderung, die als Zuschuss gewährt wird und vom Auszubildenden nicht zurückgezahlt werden muss. Eine Förderung ist immer abhängig vom Ausbildungsgang. So sind schulische Ausbildungen ab Klasse 10, die einen Berufsabschluss vermitteln, sowie Schulformen des zweiten Bildungswegs, in der Regel förderungsfähig. Bei schulischen Ausbildungen, die keinen berufsqualifizierenden Abschluss vermitteln, sind weitere Prüfungen vor Aufnahme einer Förderung erforderlich. Unter anderem zu berücksichtigen sind die Staatsangehörigkeit, die Eignung und das Alter des Auszubildenden.

Für die Höhe des Förderbetrages spielen folgende Faktoren eine Rolle: Einkommen und Vermögen des Antragstellers sowie Einkommen und Vermögen der Eltern oder des Ehegatten, die Schulform und die Frage, ob die Antragstellerin/der Antragsteller noch bei den Eltern wohnt oder in einer eigenen Wohnung lebt. Die Höhe der monatlichen Schüler-BAföG-Sätze beträgt aktuell zwischen 231 und 708 Euro.

Nähere Informationen erhalten Interessierte im Internet unter www.kreis-soest.de („BAföG“ ins Suchfeld eingeben) und unter www.bafoeg.de . Dort sind die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner des Amtes für Ausbildungsförderung der Kreisverwaltung Soest mit ihren Telefonnummern zu finden und es gibt Links zu den Formularen und weitere Informationen.

 

Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!

Pressekontakt: Pressestelle, Thomas Weinstock, Telefon 02921/302249


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

1.395 Anträge gingen ein

©Thomas Weinstock/ Kreis Soest
1.395 Anträge gingen ein

1.395 Anträge auf Schüler-BAföG wurden im vergangenen Jahr beim Kreis Soest gestellt. 1.010 wurden positiv beschieden. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.200 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo