Logo

Meldungsdatum: 08.02.2019

Verleihung des Pflegesterns 2019

Konferenz Alter und Pflege des Kreises Soest bittet um Vorschläge

Wie bereits in den vergangenen Jahren möchte die Konferenz Alter und Pflege auch 2019 Menschen im Kreis Soest, die Angehörige, Nachbarn oder Freunde zu Hause unter großem persönlichen Einsatz pflegen, mit dem Pflegestern auszeichnen. Die Anerkennung wird im Anschluss an die Sitzung der Konferenz Pflege und Alter am 8. Mai 2019 ausgesprochen. In diesem Jahr sollen stellvertretend für alle Pflegenden zehn Mitmenschen aus dem Kreis Soest, die Angehörige oder Bekannte versorgen, gewürdigt werden.

Vorschläge an die Geschäftsstelle der Konferenz Alter und Pflege können noch bis spätestens 17. Februar 2019 eingereicht werden. Die Kriterien können einem Erläuterungsschreiben entnommen werden. Über die Anerkennung entscheidet eine unabhängige Jury.

Bestärkt durch die positive Resonanz in den letzten Jahren wiederholt Vizelandrätin Irmgard Soldat die Zielsetzung dieser Aktion: „Der Pflegestern steht stellvertretend für die Wertschätzung der von Mitbürgerinnen und Mitbürgern geleisteten Pflege und soll auch die Öffentlichkeit noch einmal auf die Wichtigkeit dieser stillen Arbeit aufmerksam machen.“

Für die Vorschläge halten der Bürger-Service im Kreishausfoyer und die Geschäftsstelle der Konferenz Pflege und Alter im Kreishaus einen Vordruck und ein Erläuterungsschreiben bereit. Die Unterlagen sind darüber hinaus bei allen Städten und Gemeinden im Kreis Soest über die trägerunabhängigen Beratungsstellen bzw. die Kontaktpersonen Pflegeberatung sowie bei den Beratungsstellen für behinderte Menschen erhältlich. Im Internet stehen der Flyer und das Vorschlagsformular unter www.kreis-soest.de/pflegestern zum Download bereit. Eine Anforderung per E-Mail oder telefonisch ist möglich bei der Geschäftsstelle der Konferenz Alter und Pflege, Holger Schubert, Telefon 02921/302930, E-Mail holger.schubert@kreis-soest.de.

Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!

Pressekontakt: Pressestelle, Thomas Weinstock, Telefon 02921/302249


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Seit 2006 etabliert

©Thomas Weinstock/ Kreis Soest
Seit 2006 etabliert

Der „Pflegestern“ als Anerkennung für pflegende Angehörige wurde seit 2006 bereits dreizehnmal vergeben. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.200 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo