Logo

Meldungsdatum: 07.02.2019

Tanz gegen Gewalt an Frauen

Aktionen in Soest und Lippstadt unterstützen Kampagne "One Billion Rising"

„One Billion Rising“ ist eine weltweite Kampagne, die sich gegen Unterdrückung und Gewalt an Frauen und Mädchen richtet. Stefanie Feldmann, Inhaberin des Soester Ballettstudios, will die Kampagne mit einer Tanzaktion auf dem Soester Marktplatz zum wiederholten Mal unterstützen. Gemeinsam mit allen Interessierten führt sie den Tanz „Break the chain“ am Donnerstag, 14. Februar 2019, um 12 Uhr auf dem Soester Marktplatz auf.

Das Frauenhaus Soest, die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises und die Kreiskooperationsrunde gegen Häusliche Gewalt und Kinderschutz unterstützen die Veranstaltung und nehmen daran teil. In Lippstadt wird ab 17 Uhr ebenfalls gegen Gewalt getanzt, und zwar bei einer Aktion der Arbeitsgemeinschaft Mädchen auf dem Lippstädter Rathausplatz. 

Jede dritte Frau weltweit war bereits Opfer von Gewalt, wurde geschlagen, zu sexuellem Kontakt gezwungen, vergewaltigt oder in anderer Form misshandelt Aus Empörung darüber, dass umgerechnet weltweit eine Milliarde Frauen (one billion) Gewalt ausgesetzt sind, entstand eine soziale Bewegung, die für mehr Gerechtigkeit für Frauen und Mädchen eintritt. Das Projekt „One Billion Rising“ wurde 2012 gestartet. Weltweit werden Frauen und auch Männer dazu aufgerufen, im Tanz ihren Protest gegen geschlechtsspezifische Gewalt auszudrücken. „In Deutschland und auch im Kreis Soest ist ein gewaltfreies Leben für Frauen keine Selbstverständlichkeit. Wir weisen darauf bei der Aktion tanzend hin“, betont Stefanie Feldmann, Organisatorin der Tanzaktion in Soest. Weitergehende Informationen finden sich auf www.onebillionrising.de.

Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!

Pressekontakt: Pressestelle Kreis Soest, Mathias Keller, Telefon 02921/30-2250


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Tanzaktion auf Marktplatz

©Wilhelm Müschenborn/Kreis Soest
Tanzaktion auf Marktplatz

Gute Resonanz fand die Tanzaktion zur Unterstützung der Kampagne „One Billion Rising“ bereits in 2015. Der Soester Marktplatz war gut gefüllt. Archivfoto: Wilhelm Müschenborn/Kreis Soest


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.200 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo