Pressedienst des Kreises Borken vom 18. 04. 2019

Malen wir Piet Mondrian – mit Ente
Malschule für Kinder im Begleitprogramm der Sonderausstellung DUCKOMENTA im kult





[Suche]
[Alle Meldungen]
Druckansicht

Kreis Borken / Vreden.

Die neue Sonderausstellung „DUCKOMENTA – Ent-liche Grenzgeschichten“, die ab Donnerstag, 25. April, (Eröffnung um 17 Uhr) im kult in Vreden zu sehen sein wird, zeigt zahlreiche berühmte Werke der Kunstgeschichte von der Mona Lisa bis zu Andy Warhols Marilyn Monroe – verfremdet als Enten. Aber wie erschaffen Künstlerinnen und Künstler eigentlich solche Kunstwerke? Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis zwölf Jahren sind in einer Malschule mit der Vredener Künsterlerin Ruth Wessels an vier Freitagnachmittagen im Mai dazu eingeladen, selber Enten in großer Kunst zu verstecken. Die Anmeldung ist ab jetzt möglich, die Plätze sind begrenzt.

Die Malschule „Malen wie Piet Mondrian + Ente“ im Begleitprogramm der Sonderausstellung findet am 3., 10., 17. und 24. Mai 2019, jeweils von 14 bis 16 Uhr statt. In den vier Sitzungen des Kurses können die Kinder  sich auf die Spuren des Künstlers Piet Mondrian machen, der um 1880 in Winterswijk lebte und die niederländische Kunst wegweisend mitprägte. Sie lernen die Arbeit mit Acrylfarben auf Leinwand kennen und können mit eigenen kreativen Ideen die Enten in verschiedenen Bildern im Stil Mondrians malerisch einbauen.

Eine vorherige Anmeldung für das Angebot ist unter Tel. 02564/9899-100 oder per E-Mail an kult@kreis-borken.de erforderlich. Die Teilnahmegebühr für alle vier Termine beträgt 44 Euro. Ein gemeinsamer Besuch der Sonderausstellung „DUCKOMENTA“ ist im Preis inbegriffen. Anmeldeschluss ist der 29. April 2019.
Mehr Infos zur Malschule, der „DUCKOMENTA“ und dem weiteren Rahmenprogramm gibt’s unter https://www.kult-westmuensterland.de/kult/museum/sonderausstellung/duckomenta/.



Pressekontakt: Kreis Borken, Ellen Bulten 02861 / 82-2111

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Ein besonderes Angebot für Kinder und Jugendliche gibt's jetzt im kult in Vreden



     

Herausgeber:
Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken
Telefon: (0 28 61) 82 21 - 11 / 13
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

 
Die Pressestelle "Kreis Borken" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.