Pressedienst des Kreises Borken vom 11. 06. 2019

Bigband-Jazz vor Burgkulisse
Konzertreihe „Trompetenbaum & Geigenfeige“ startet am Sonntag, 16. Juni, mit der Bigband Exposure auf Burg Vischering in Lüdinghausen





[Suche]
[Alle Meldungen]
Druckansicht

Münsterland / Lüdinghausen.

Leidenschaftlichen Bigband-Jazz gibt es zum Auftakt der Saison der Konzertreihe „Trompetenbaum & Geigenfeige – Musik in Gärten und Parks im Münsterland“: Die Bigband Exposure aus Enschede kommt am Sonntag, 16. Juni, mit großem Repertoire ins Münsterland, nach Lüdinghausen. Das Konzert auf der Burg Vischering, Berenbrock 1, findet in Verbindung mit dem Schlösser- und Burgentag 2019 statt. Das musikalische Programm beginnt um 12 Uhr. Um 11 und um 15 Uhr werden Führungen durch die „Drei-Burgen-Stadt“ mit den Burgen Vischering, Lüdinghausen und Wolfsberg angeboten. Der Eintritt ist frei.

Die Bigband Exposure, das Jazzorchester aus dem deutsch-niederländischen Grenzgebiet, bestreitet unter der Leitung von Ywo Lamonaca das Auftaktkonzert dieser Saison. Die 19-köpfige Band aus Enschede ist bekannt für leidenschaftlich sprühenden, inspirierenden und professionellen Bigband-Jazz. Das Repertoire reicht vom traditionellen Bigband-Swing über Blues, Funk und Latin bis hin zu einzelnen Crossover-Werken im Grenzgebiet zum Pop. Kenner wissen: Wenn Exposure spielt, dann fliegen die Funken!

Eine besondere Kulisse für die Musik bietet sich an der Burg Vischering: Es ist einer Fehde zu verdanken, dass sich der münstersche Fürstbischof 1271 entschloss, eine Burg bei Lüdinghausen errichten zu lassen. Auf einem Unterbau aus Pfählen entstand eine wehrhafte Verteidigungsanlage mit Wohn- und Wirtschaftsgebäuden inmitten eines ausgedehnten Gräften-Systems. Im Lauf der Jahre entwickelte sich die Burg zum Stammsitz der Familie Droste zu Vischering. 1521 brannte ein Teil der Anlage weitgehend nieder. Der Wiederaufbau auf den mittelalterlichen Fundamenten erfolgte im Stil der Renaissance. Seit dieser Zeit ist die Burg Vischering fast unverändert geblieben und vermittelt wie keine andere westfälische Wasserburg einen Eindruck vom Leben vergangener Zeiten.

„Trompetenbaum & Geigenfeige“ ist ein gemeinsames Projekt der vier Münsterlandkreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf. Die Organisation übernehmen die Kulturabteilung des Kreises Borken und Münsterland e.V. gemeinsam. Das Land NRW unterstützt „Trompetenbaum und Geigenfeige“ aus Mitteln des Förderprogramms „Regionale Kulturpolitik“.  Das Konzert in  Lüdinghausen findet in Zusammenarbeit mit der Burg Vischering in Lüdinghausen und dem Schlösser- und Burgentag Münsterland statt.

Der Eintritt zu Konzert und Führungen am Sonntag, 16. Juni, ist frei. Bei schlechtem Wetter wird das Konzert in den Veranstaltungssaal der Burg verlegt. Anmeldungen zu den Führungen anlässlich des Schlösser- und Burgentags sind unter Tel. 02591/79900 möglich. Nähere Informationen gibt es auch beim Münsterland e.V. – Tourismus-Center unter der kostenfreien Service-Hotline 0800-9392919 (montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr). Das Programm der Musikreihe ist zudem im Internet unter www.trompetenbaum-geigenfeige.eu zu finden. Infos gibt es am Veranstaltungstag unter Tel. 0172-4338 268.



Pressekontakt: Kreis Borken, Ellen Bulten 02861 / 82-2111

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien anbieten:

Bigband Exposure

Lüdinghausen, Burg Vischering



     

Herausgeber:
Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken
Telefon: (0 28 61) 82 21 - 11 / 13
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

 
Die Pressestelle "Kreis Borken" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.