[Diese Seite weiterempfehlen]

[Suche]
#Printlink#

12. Juni 2019
Stadtmodell im Altstadtrathaus erhält neue Verglasung
Eine Woche lang nicht zu besichtigen
Braunschweig.

Das 16 Quadratmeter große Modell des historischen Braunschweigs im Foyer des Städtischen Museums Braunschweig im Altstadtrathaus, gebaut vor über 130 Jahren, erhält eine neue Verglasung, und die Beleuchtung wird modernisiert. Alle Arbeiten finden vor Ort statt. Vom 18. bis voraussichtlich 25. Juni ist das Stadtmodell daher nicht zugänglich.

Der Eisenbahnexpedient Hermann Meyer baute dieses einzigartige Stadtmodell zwischen 1878 und 1887. Es zeigt die Innenstadt Braunschweigs mit ihren fünf Weichbilden im Jahre 1671, bevor sich die Bürger von Braunschweig dem Herzog Rudolf August von Braunschweig-Wolfenbüttel ergeben mussten. Akribisch arbeitete Meyer etwa 8.000 Stunden daran. Alle Kirchen, Häuser, Tore und Straßen wollte er möglichst detailliert gezeigt wissen. 1888 erwarb die Stadt Braunschweig das Modell für damals 3.000 Mark. Das Wunderwerk der Modellbaukunst steht im Altstadtrathaus seit 1991 und ist auch zu einer besonderen Sehenswürdigkeit bei Stadtführungen geworden.

 







Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

stadtmodell

©Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen




Stadt Braunschweig - Referat Kommunikation - Platz der Deutschen Einheit 1 - 38100 Braunschweig
Pressesprecher: Adrian Foitzik, Rainer Keunecke, Juliane Meinecke
Telefon (0531) 4 70-2217, -3773, -2757; Telefax: (0531) 470-2994
Internet: http://www.braunschweig.de - Email: kommunikation@braunschweig.de

Weitere Informationen unter:
www.braunschweig.de

Das Referat Kommunikation der "Stadt Braunschweig" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.