Logo

Meldungsdatum: 02.07.2019

Angebotsabgabe künftig nur noch digital

Kreis informiert am 5. Juli Bauunternehmen über neu gestalteten Vergabeprozess

Die Kreisverwaltung will die Vergabe von Aufträgen transparenter, schneller und kostengünstiger gestalten. Deshalb sind auch im Baubereich künftig nur noch elektronische Angebote möglich. Um den Einstieg in die digitale Angebotsabgabe so einfach wie möglich zu gestalten, lädt die Zentrale Vergabestelle alle interessierten Bauunternehmen am Freitag, 5. Juli, 15 bis 18 Uhr, zu einer Informationsveranstaltung ins Rettungszentrum ein.

Für Liefer- und Dienstleistungen ist die Umstellung bereits Anfang 2018 erfolgt. Der neue Vergabeprozess bietet die Möglichkeit, Angebote täglich rund um die Uhr abzugeben. Unternehmer sind nicht länger an Öffnungszeiten oder Postzusteller gebunden.

Beim dreistündigen Bauunternehmertag am 5. Juli informiert die Zentrale Vergabestelle detailliert über die digitale Angebotsabgabe und die kostenlose Bieterkartei. „Aber wir wünschen uns auch einen offenen Dialog mit allen Bauunternehmen darüber, was wir tun können, um ein attraktiver öffentlicher Auftraggeber zu bleiben“, lädt Vergabestellen-Chefin Martina Dierks ein. Sie bittet um Anmeldungen unter der Mail-Adresse zentralevergabestelle@kreis-soest.de.

Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!

Pressekontakt: Pressestelle, Wilhelm Müschenborn, Telefon 02921/303200


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Einladung

©Thomas Weinstock/ Kreis Soest
Einladung

Martina Dierks, Leiterin der Zentralen Vergabestelle, lädt Bauunternehmen ein, sich am 5. Juli bei einer Informationsveranstaltung im Rettungszentrum über die digitale Angebotsabgabe zu informieren. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.200 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo