Logo

Meldungsdatum: 04.07.2019

Neues aus der Heimatpflege im Kreis Soest

Aktuelles Heft steht auf www.kreis-soest.de zum Download zur Verfügung

Kreisheimatpfleger Norbert Dodt hat eine neue Ausgabe des Mitteilungsblattes „Heimatpflege im Kreis Soest“ (HeiKS) vorgelegt. 20 Seiten bieten eine bunte Themenmischung. Im Mittelpunkt steht diesmal ein Beitrag von Dr. Wolfgang Maron, Lippstadt-Lipperode, über das Ende des ersten Weltkrieges und die Orte und Ereignisse im Kreis Soest rund um die Novemberrevolution und die Rätebewegung.

„Lohne – und seine Geschichte“ lautet das Thema von  Axel Droste aus Bad Sassendorf-Lohne. Er spannt einen Bogen von der Frühgeschichte bis zur Änderung der Dorfstruktur in den vergangenen Jahrzehnten. Weitere HeiKS-Themen sind die Frühjahrssitzung 2019 der Heimatvereine und Ortsheimatpfleger in Lippetal-Heintrop, Neuerscheinungen in der Heimatliteratur, die Kreisarchivarin Beatrix Pusch vorstellt, sowie verschiedene Personalia.

Das Heft Nr. 34 ist in den vergangenen Tagen an die Heimatvereine und die Ortsheimatpfleger und Ortsheimatpflegerinnen versandt worden. Interessierte finden die Broschüre auch auf der Homepage des Kreises Soest www.kreis-soest.de als PDF-Dokument (Kreisheimatpflege ins Suchfenster eingeben).

Diesem Text sind eine Bilddatei und ein PDF-Dokument zugeordnet!

Pressekontakt: Pressestelle, Wilhelm Müschenborn, Telefon 02921/303200


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien anbieten:

Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Titelseite

©Kreis Soest
Titelseite

Der Kreisheimatpfleger gestaltet mit seinem Editorial jeweils die Titelseite des Mitteilungsblattes „Heimatpflege im Kreis Soest“. Diesmal geht Norbert Dodt auf die kommunale Neugliederung vor 50 Jahren ein.


Neue Ausgabe

©Kreis Soest
Neue Ausgabe

An dieser Stelle steht die neue Ausgabe des Mitteilungsblattes „Heimatpflege im Kreis Soest“ als PDF-Dokument zum Download bereit.


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.200 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo