Logo

Meldungsdatum: 09.07.2019

„Neben Kofferpacken an Gesundheit denken“

Kreis-Gesundheitsamt gibt Tipps für die bevorstehende Reisezeit

Menschen mit chronischen Erkrankungen sollten sich auf ihre Urlaubsreise sorgfältig vorbereiten. Das empfiehlt Amtsarzt Hansjörg Schulze M.A.E., Internist und Präventivmediziner am Kreisgesundheitsamt Soest, kurz vor Beginn der Sommerferien: „Neben dem Kofferpacken sollte auch immer an eine ärztliche Rücksprache über mögliche Risiken und individuelle gesundheitsrelevante Vorkehrungen gedacht werden.“

Zu den häufigsten chronischen Erkrankungen gehört zum Beispiel die COPD (chronisch obstruktive Lungenkrankheit). Ein Patient mit COPD ist durch eine akute Krankheitsverschlechterung gefährdet. Hansjörg Schulze: „Patienten, die solche Erfahrungen gemacht haben, sollten vor einer längeren oder beschwerlichen Reise unbedingt mit ihrem Arzt oder ihrer Ärztin reden. Besonders Langstreckenflugreisen können für Lungenkranke problematisch werden.“ Im Flugzeug sinke der Sauerstoffdruck in der Atemluft ab. Für Lungenkranke könne es dann notwendig sein, mit zusätzlichem Sauerstoff versorgt zu werden, auch wenn sie normalerweise eine solche Therapie noch nicht benötigen. „Das kann ein Lungenarzt durch bestimmte, zum Teil einfache Untersuchungen vorab testen“, so Amtsarzt Schulze. 

Erste Ansprechpartner für eine krankheitsspezifische Vorbereitung sind die Hausärztinnen und Hausärzte. Außerdem können Reisemediziner befragt werden. Darüber hinaus steht das Gesundheitsamt zur Verfügung. Dort arbeiten Ärztinnen und Ärzte verschiedener Bereiche zusammen, so dass eine breite Expertise zur Verfügung steht. Grundsätzlich sollte immer auf die Einhaltung der Standardimpfungen gemäß Ständige Impfkommission beim Robert-Koch-Institut geachtet werden. Bestehende Impflücken sollten zum eigenen und zum Schutz der Mitmenschen geschlossen werden. Für manche Länder bestehen reisespezifische Impfempfehlungen. Hier helfen die Gelbfieber-Impfstellen im Kreis Soest weiter. Eine aktuelle Liste der entsprechenden Arztpraxen ist im Netz unter www.kreis-soest.de zu finden („Reisemedizin“ ins Suchfenster eingeben).

Amtsarzt Hansjörg Schulze empfiehlt, zur Reisevorbereitung eine kleine Checkliste abzuarbeiten:

Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!

Pressekontakt: Pressestelle, Wilhelm Müschenborn, Telefon 02921/303200


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Checkliste empfehlenswert

©Thomas Weinstock/ Kreis Soest
Checkliste empfehlenswert

Amtsarzt Hansjörg Schulze empfiehlt, zur Reisevorbereitung eine kleine Checkliste in Sachen Gesundheitsvorsorge abzuarbeiten. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.200 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo