Logo

Meldungsdatum: 06.07.2019

Lara Funke liest am besten

Medienzentrum ehrt die besten Lesetalente und Nachwuchsautoren des Kreises

Zum 15. Mal richtete das Medienzentrum mit der Bildungsregion und dem Schulamt für den Kreis Soest seinen Lese- und Schreibwettbewerb aus. Die wortgewandtesten Schülerinnen und Schüler wurden am Samstag, 6. Juli 2019, im Börde-Berufskolleg ausgezeichnet. Vizelandrätin Irmgard Soldat gratulierte und lobte die sprachlichen Leistungen. Im Lesewettbewerb für die Grundschulen ging Lara Funke (Bruno-Grundschule Soest) als das am besten lesende Kind unter den fast 3.000 Viertklässlern hervor.

Als besonderer Preis wartet auf sie und ihre Klasse am Montag, 8. Juli 2019, eine exklusive Lesung von Stephanie Schneider. Einen kleinen Vorgeschmack bekamen die geladenen Gäste der Abschlussveranstaltung aber bereits: Die Kinderbuchautorin und Wettbewerbspatin las aus ihrer Kinderbuchreihe „Unser Kunterboot“ und nahm das Publikum mit in die Hausbootwelt der Grundschülerin Jonna und ihrer Freunde. Über den zweiten Platz im Vorlesen freute sich Mia Loreng von der Soester Georg-Grundschule. Den dritten Platz erzielte Marie Wertulla vom Grundschulverbund Möhnesee.

Der Schreibwettbewerb stand dieses Jahr ganz im Zeichen des Klimawandels. Unter dem Motto „Achtung: Klimawandel! – Reisewarnung für den blauen Planeten“ erreichten das Medienzentrum bis zum Stichtag 145 Geschichten von Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufen I und II. Die Teilnehmenden waren aufgefordert, in ihren Geschichten einen Blick vom Weltall auf die Erde zu richten: Wie würden Besucher aus dem All der drohenden Katastrophe auf der Erde begegnen? Landen und helfen oder weiterfliegen? Besonders überzeugt haben die Jurymitglieder dabei die Beiträge der Klasse 7e des Gymnasiums Antonianum in Geseke. Die 23 Mädchen und Jungen wurden daher am Samstag mit dem Klassenpreis geehrt. Zwei Schülerinnen konnten praktisch gleich auf der Bühne stehen bleiben und weitere Auszeichnungen in Empfang nehmen: Marit Schniedermeier belegte den ersten Platz in der Altersgruppe der 13- bis 15-Jährigen mit ihrer Geschichte um eine trostlose Erde, deren letzte Hoffnung die Kinder sind. Ihre Mitschülerin Melina Sophie Koch konnte die Urkunde für den dritten Platz in der Altersgruppe bis 12 Jahren mit nach Hause nehmen.

Den ersten Platz in dieser Altersgruppe belegte Max Frank vom Soester Aldegrever-Gymnasium – mit neun Jahren der jüngste Teilnehmer des Wettbewerbs. Seine Geschichte überzeugte die Jury mit dem Gedankenspiel eines Alien-Oberhauptes, das überlegt, ob es den Menschen helfen soll. Der zweite Platz ging an Svenja Kerren vom Archigymnasium in Soest. Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zwischen 13 und 15 Jahren wurde Emma von der Heydt vom Conrad-von-Soest Gymnasium Zweite. Auf dem dritten Platz landete Alexander Fingerhut von der Hedwig-Dransfeld-Schule in Werl. In der Altersgruppe ab 16 Jahren ging Jennifer-Doreen Marx vom Stift-Cappel Berufskolleg in Lippstadt als Siegerin hervor. Ihre Geschichte erzählt sie in Form von Logbuch-Einträgen eines fiktiven Raumschiffkapitäns, welcher der klimazerstörten Erde einen Besuch abstattet. Den zweiten Platz in dieser Altersgruppe teilen sich Michelle Thon und Nico Schüth von der Sekundarschule in Warstein, die einen gemeinsamen Beitrag eingereicht hatten. Über den dritten Platz kann sich Kiana Hinners vom Börde-Berufskolleg freuen.

Als besondere Ehrung wurde unter den Teilnehmenden des Schreibwettbewerbes der Sonderpreis der Landrätin ausgelobt. Mit diesem Preis würdigt Landrätin Eva Irrgang jedes Jahr einen Text, der sich durch seine Qualität und Kreativität besonders hervorhebt. In diesem Jahr ging diese Auszeichnung an Julius Kiehl von der Graf-Bernhard-Realschule in Lippstadt für seine sarkastische Tagebuch-Geschichte eines verrückten Despoten.

Für den passenden musikalischen Rahmen sorgten die Auftritte der Schülerband des Lippe-Berufskollegs, die Cool Cats And Chorus. Der Sportmoderator und Kinderbuchautor Ulli Potofski führte wie schon in den Vorjahren kurzweilig und unterhaltsam durch den Vormittag.

Diesem Text sind drei Fotos zugeordnet!

Pressekontakt: Pressestelle, Wilhelm Müschenborn, Telefon 02921/303200


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien anbieten:

Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Lesewettbewerb

©Dominik Vetter/ Kreis Soest
Lesewettbewerb

Vizelandrätin Irmgard Soldat, Medienzentrumsleiter Sascha Cornesse und Moderator Ulli Potofski (v. l.) ehrten die 17 Finalisten des Lesewettbewerbs. Foto: Dominik Vetter/ Kreis Soest


Schreibwettbewerb

©Dominik Vetter/ Kreis Soest
Schreibwettbewerb

Vizelandrätin Irmgard Soldat mit den Preisträgerinnen und Preisträgern des Schreibwettbewerbes. Foto: Dominik Vetter/ Kreis Soest


Endausscheid

©Sascha Cornesse/ Kreis Soest
Endausscheid

Die 17 Finalisten des Lesewettbewerbs bewiesen beim Endausscheid im Soester Kreishaus am Freitag, 5. Juli 2019, ihr Können vor den Jurymitgliedern Wilhelm Börskens, Stephanie Scheider und Danielle Thomas (hinten v. l.). Foto: Sascha Cornesse/ Kreis Soest


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.200 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo