Pressedienst des Kreises Borken vom 08. 07. 2019

Finale für „Sommer – Schlösser – Virtuosen“ am Sonntag in Borken-Gemen
Deutsche Kammerakademie Neuss am Rhein und Armin-Thomas Khihel (Klarinette) treten am 14. Juli im Rittersaal der Jugendburg auf





[Suche]
[Alle Meldungen]
Druckansicht

Kreis Borken/Borken-Gemen.

Nach fünf Stationen geht die Reihe „Sommer – Schlösser – Virtuosen – Klassik im Westmünsterland“ am Sonntag, 14. Juli, in Borken-Gemen zu Ende. Um 17 Uhr beginnt im Rittersaal der Jugendburg Gemen das Gastspiel der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein unter der Leitung von Marc Coppey. Als „Orchester in Residence“ war es bei allen Konzerten der Reihe dabei. Das Ensemble wird gemeinsam mit Solist Armin-Thomas Khihel (Klarinette) auftreten. Das Konzert steht unter dem Motto „Göttliches Tanzvergnügen“. Es werden Werke von Béla Bartók, Guillaume Lekeu, Franz Liszt und Carl Stamitz zu hören sein.

Armin-Thomas Khihel, geboren 2001, bekam seinen ersten Klarinetten-Unterricht mit sechs Jahren. Seit 2015 ist er Jungstudent an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf. Khihel gewann bereits mehrfach mit Höchstpunktzahl den Wettbewerb „Jugend musiziert“ auf Regional-, Landes- und Bundesebene. Erste Orchestererfahrung sammelte er im U16-Orchester der Tonhalle Düsseldorf. 2016 führte ihn ein Austauschprojekt nach Litauen. Khihel ist seit 2018 Stipendiat der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung.

Der Cellist und Dirigent Johannes Goritzki gründete 1978 die Deutsche Kammerakademie Neuss am Rhein (dkn). Sie gestaltete bereits zahlreiche Konzerte im In- und Ausland und brachte inzwischen mehr als vierzig CD-Produktionen heraus. Tourneen nach Südamerika, Spanien, Finnland und Polen sind Teil der jüngsten Orchestergeschichte. Die Stadt Neuss fördert durch die dkn junge hochbegabte Musikerinnen und Musiker. Diese bekommen so die Möglichkeit, mit international erfahrenen Dirigenten, Solisten und Stimmführern zu arbeiten und sich intensiv fortzubilden. Die dkn ist als „Orchester in Residence“ in diesem Jahr bei allen Konzerten der Reihe „Sommer – Schlösser – Virtuosen“ dabeigewesen.

Dirigent Marc Coppey wurde in Straßburg geboren. Er studierte am Konservatorium von Paris und in den USA. Er ist unter anderem Preisträger des Internationalen Bachwettbewerbs Leipzig und gastierte bereits auf zahlreichen namhaften Festivals sowie in großen Konzertsälen weltweit. Coppey unterrichtet an der Musikhochschule Paris und ist musikalischer Leiter des Kammermusikfestivals „Les Musicales“ in Colmar.

Veranstalter der Konzertreihe ist der Kreis Borken. Das Konzert in Borken-Gemen wird in Zusammenarbeit mit der Jugendburg Gemen durchgeführt. Möglich gemacht wird die Reihe, die 2019 bereits zum 17. Mal durchgeführt wird, durch das großzügige Engagement der Werner Richard – Dr. Carl Dörken-Stiftung aus Herdecke, der die Pflege des Kulturlebens in Westfalen ein besonderes Anliegen ist. Zudem unterstützen die Sparkasse Westmünsterland sowie die Hilde und Bodo Crone-Stiftung aus Gronau die Konzertreihe.

Der Eintritt beträgt für Erwachsene 15 Euro, Schüler, Studenten und Auszubildende zahlen 10 Euro. Karten-Reservierungen sind in der Kulturabteilung des Kreises Borken im kult Westmünsterland in Vreden, Kirchplatz 14, unter Tel. 02564/9899-111 oder per E-Mail an sommerkonzerte@kreis-borken.de möglich.



Pressekontakt: Kreis Borken, Ellen Bulten 02861 / 82-2111

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Als „Orchester in Residence“ war bereits zum dritten Mal die Deutsche Kammerakademie Neuss am Rhein unter der Leitung von Marc Coppey und Andres Mehne bei allen Konzerten von „Sommer – Schlösser – Virtuosen – Klassik im Westmünsterland“ dabei.



     

Herausgeber:
Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken
Telefon: (0 28 61) 82 21 - 11 / 13
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

 
Die Pressestelle "Kreis Borken" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.