Logo

Meldungsdatum: 10.07.2019

Gesundheits- und Pflegebörse findet gute Resonanz

„Rege Nachfrage und viele gute Gespräche“ – Neuauflage 2020

Eine positive Bilanz der sechsten Soester Gesundheits- und Pflegebörse, die am 5. und 6. Juli im Kulturhaus Alter Schlachthof parallel zum in der Soester Stadthalle angebotenen Hellweg-Ausbildungsmarkt stattfand, zieht die Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland. Die Resonanz sei gut gewesen, lautet das Fazit. Es habe eine rege Nachfrage nach Informationen und viele gute Gespräche gegeben.

Die Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland hat die Börse, auf der 19 Aussteller Werbung für Ausbildungen in Pflege- und Gesundheitsberufen machten und einen Überblick über die vielfältigen Beschäftigungschancen der Branche Gesundheit und Pflege gaben, zusammen mit der Bundesagentur für Arbeit Meschede-Soest, dem Kreis Soest sowie dem Jobcenter AHA organisiert. Vor Ort war auch das Beratungsteam Pflegeausbildung des Bundesamts für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben. Die Experten informierten zur neuen, generalistischen Pflegeausbildung, die ab 2020 die Ausbildungen in der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege in eine neue Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann zusammenfasst.

Die sechste Soester Gesundheits- und Pflegebörse wurde gefördert vom NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes, vom Europäischen Sozialfonds sowie vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben. In diesem Jahr wird es in der Region keine Gesundheits- und Pflegebörse mehr geben, eine Neuauflage ist aber für 2020 geplant.

Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!

Pressekontakt: Pressestelle, Wilhelm Müschenborn, Telefon 02921/303200


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Bundesamt vor Ort

©Wilhelm Müschenborn/ Kreis Soest
Bundesamt vor Ort

Das Beratungsteam Pflegeausbildung des Bundesamts für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben informierte über die neue, generalistische Pflegeausbildung, die ab 2020 die Ausbildungen in der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege in eine neue Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann zusammenfasst. Foto: Wilhelm Müschenborn/ Kreis Soest


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.200 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo