Logo

Meldungsdatum: 31.07.2019

Neue Kunst fürs Kreishaus

Bilder der Gruppe „Das Rote Zebra“ im Sachgebiet Schwerbehindertenangelegenheiten

Acht Bilder der Gruppe „Das rote Zebra“ schmücken künftig einen Gang des Sachgebiets Schwerbehindertenangelegenheiten im Kreishaus. Die Künstlerinnen und Künstler weihten diese neue „Kunstnische“ des Verwaltungsgebäudes am Hohen Weg in Soest gemeinsam mit Landrätin Eva Irrgang und Kultur-Dezernentin Maria Schulte-Kellinghaus, auf deren Initiative der Erwerb der Kunstwerke zurückgeht, am Dienstag, 30. Juli 2019, ein.

Es handelt sich um je ein Bild der acht Künstler Daniel Egberts, Markus Zumpe, Melanie Woste, Melissa Raymaekers, Alba Strauß, Anke Obermeier, Angela Auer und Klaus-Peter Kirchner, die sich 2016 als „Das rote Zebra“ zusammengeschlossen haben. Der Name ist einem Werktitel des österreichischen Künstlers Oswald Tschirtner (1920-2007) entliehen, der als einer der bekanntesten Vertreter der Outsider Art gilt. Seit mehreren Jahren arbeitet „Das rote Zebra“ gemeinsam im „Atelierhaus Kirchner“ in Soest. Das ausdrücklich „Offene Atelier“ für Kunstschaffende mit und ohne psychischem und geistigem Handicap wurde vor über 30 Jahren von dem Künstler Klaus-Peter Kirchner ins Leben gerufen. Seither hat sich diese Einrichtung zu einem Ort intensiven künstlerischen Austauschs entwickelt.

Schon vor der offiziellen Gründung hat „Das rote Zebra“ mehrere vielbeachtete Projekte umgesetzt, zum Beispiel 2015 die Ausstellung „AnsichtsSache“ in den Räumen der Bezirksregierung Arnsberg und im gleichen Jahr ein Kirchenkunst-Projekt in St. Pantaleon in Bad Sassendorf-Lohne. Eine groß angelegte Installation zum Reformationsjahr füllte 2017 den Innenraum von St. Maria zur Wiese in Soest.

„Hier herrscht viel Publikumsverkehr, die Bilder werden gesehen“, versprach Landrätin Eva Irrgang, den Künstlerinnen und Künstlern. „Die erste Resonanz ist positiv, die Kunstwerke kommen gut an“, ergänzten Michael Streich, Abteilungsleiter Soziales, und Martina Lamminger, Sachgebietsleiterin Schwerbehindertenangelegenheiten.

Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!

Pressekontakt: Pressestelle, Wilhelm Müschenborn, Telefon 02921/303200


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Einweihung

©Wilhelm Müschenborn/ Kreis Soest
Einweihung

Landrätin Eva Irrgang freut sich darüber, dass acht Bilder der Künstlergruppe „Das rote Zebra“ neuerdings das Kreishaus schmücken. Das Bild zeigt (v. l.) Angela Auer, Alba Strauß, Anke Obermeier, Melanie Woste, Klaus-Peter Kirchner, Daniel Egberts, Melissa Raymaekers, Landrätin Eva Irrgang und Markus Zumpe nach der Einweihung der neuen „Kunstnische“ in einem Gang des Sachgebiets Schwerbehindertenangelegenheiten. Eine Tafel beschreibt die Bilder und ordnet sie den Künstlerinnen und Künstlern zu. Foto: Wilhelm Müschenborn/ Kreis Soest


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.200 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo