Pressedienst des Kreises Borken vom 01. 08. 2019

14 Auszubildende traten ihre Ausbildung beim Kreis Borken an – 10 weitere folgen Anfang September
Landrat Dr. Kai Zwicker begrüßte die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter





[Suche]
[Alle Meldungen]
Druckansicht

Kreis Borken.

Ausbildungsstart beim Kreis Borken: Am 1. August stand für 14 junge Leute ihr erster Arbeitstag beim Kreis Borken an. Landrat Dr. Kai Zwicker hieß die neuen Auszubildenden gemeinsam mit Ausbildungsleiterin Gisela Röder im Borkener Kreishaus willkommen und wünschte ihnen einen guten Start ins Berufsleben. Anfang September folgen zudem noch neun Studierende im dualen Studiengang „Bachelor of Laws“ (Ausbildung für den gehobenen Verwaltungsdienst) sowie ein Studierender im dualen Studiengang Bachelor of Science Informatik.Softwaresysteme.

„Mit dem heutigen Tag beginnt hier bei uns im Kreishaus Ihre berufliche Ausbildung, die Ihnen für Ihre Zukunft vielfältige Chancen eröffnet“, sagte Landrat Dr. Zwicker bei der Begrüßung. Davon profitiere dann auch die Kreisverwaltung, die natürlich auf engagierten Verwaltungsnachwuchs angewiesen sei. An den ersten beiden Tagen lernen die Auszubildenden den Kreis näher kennen, indem sie beispielsweise die Polizei oder die Rettungsdienst-Leitstelle besuchen, außerdem werden sie durch das große Verwaltungsgebäude geführt, wo ihnen die Sitzungssäle und die wichtigsten Abteilungen gezeigt und erklärt werden. Schließlich gibt es viele Informationen über die Ausbildung und natürlich darf auch das gegenseitige Kennenlernen nicht zu kurz kommen. Am Montag starten die Nachwuchskräfte dann in ihre ersten praktischen Ausbildungsabschnitte.

Dass der Kreis Borken ein attraktiver Arbeitgeber ist, zeigte sich laut Ausbildungsleiterin Röder an der Gesamtzahl der Bewerbungen. Etwa 300 habe es gegeben und sie hoffe, dass auch für 2020 wieder viele Interessenten zu erwarten seien. Das liege sicherlich an den guten Rahmenbedingungen wie beispielsweise flexible Arbeitszeiten und insbesondere auch an den angebotenen unterschiedlichen Ausbildungsberufen. Bewerbungen für den Berufsstart 2020 werden noch bis zum 25. August entgegengenommen – Informationen dazu gibt es im Internet unter www.kreis-borken.de/ausbildung-studium/.

Hier die Namen der neuen Auszubildenden:
Zu Verwaltungsfachangestellten werden Lea Boedeker und Simon Schepers aus Vreden, Nele Kemper aus Borken, Jaqueline Korte aus Reken und Antonia Sicking aus Stadtlohn ausgebildet. Werker im Gartenbau wird Andre Möllers aus Südlohn und Straßenwärter wird Lars Wedding aus Borken. Zu Vermessungstechnikern werden Veronika Balke aus Dorsten und Nico Möllenbeck aus Bocholt ausgebildet. Die Ausbildung zu Verwaltungswirten, also zu Beamten im mittleren Verwaltungsdienst, treten Isabel Bartmann und Leon Bartmann aus Rhede, Fabio Ingenerf aus Raesfeld und Frederik Theßeling aus Stadtlohn an. Außerdem beginnt Gerrit Völker aus Vreden eine Umschulung zum Verwaltungswirt.



Pressekontakt: Kreis Borken, Ellen Bulten 02861 / 82-2111

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Am 1. August stand für 14 junge Leute ihr erster Arbeitstag beim Kreis Borken an.



     

Herausgeber:
Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken
Telefon: (0 28 61) 82 21 - 11 / 13
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

 
Die Pressestelle "Kreis Borken" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.