Pressedienst des Kreises Borken vom 02. 08. 2019

Flugplatz Stadtlohn-Vreden mit Defibrillator ausgestattet
Spende der Firma Skydive Stadtlohn





[Suche]
[Alle Meldungen]
Druckansicht

Kreis Borken/Stadtlohn/Vreden.

Wenn ein Problem im Herz-Kreislauf vorliegt und die Atmung aussetzt, kann eine schnelle und effektive Hilfe Leben retten. Um dies auch am Flugplatz Stadtlohn-Vreden zu garantieren, übergab das Fallschirmsprungunternehmen Skydive Stadtlohn, das bereits seit vielen Jahren dort aktiv ist, jetzt einen neuen Defibrillator an Norbert Hetkamp, Geschäftsführer des Flugplatzes, und Flugleiter Rob Zeevalk. Der „Schockgeber“ ist nun an zentraler Stelle im Erdgeschoss des Towergebäudes untergebracht.

„Wie man mit solch einem medizinischen Gerät umgeht, hat Detlef Behme von der NOTFALL-Training-MG aus Mönchengladbach bereits vielen Ersthelferinnen und Ersthelfern am Flugplatz gezeigt“, berichtet Hetkamp. Die Handhabung sei jedoch sehr einfach, daher können auch Laien das Gerät im Notfall bedienen.



Pressekontakt: Kreis Borken, Ellen Bulten 02861 / 82-2111

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Rob Zeevalk, Flugleiter am Flugplatz Stadtlohn-Vreden, freut sich über den neuen Defibrillator, den das Fallschirmsprungunternehmen Skydive Stadtlohn gespendet hat.



     

Herausgeber:
Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken
Telefon: (0 28 61) 82 21 - 11 / 13
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

 
Die Pressestelle "Kreis Borken" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.