Aktuelle Meldungen der Stadt Hanau

RSS-Feed abonnieren


[Suche]

Druckansicht

Hanau, 09. September 2019
Rückbau Bahnübergang und Neubau Überführung Frankfurter Landstraße: Bürgerinfo am 19. September

Der Rückbau des bestehenden Bahnübergangs und der Neubau der Eisenbahnüberführung Frankfurter Landstraße – und damit ein sichtbares Zeichen für die Nordmainische S-Bahn – rücken näher. Hierfür sind zunächst Vorarbeiten notwendig: Von Oktober 2019 an verlegt die städtische Hanau Netz GmbH in Kooperation mit der Telekom Leitungen, die sich im späteren Baufeld befinden. Dies betrifft Gas-, Wasser-, Strom- und Medienleitungen für TV oder Telefon. Ab dem 1. Quartal 2020 beginnen dann die Arbeiten an der eigentlichen Eisenbahnüberführung: zunächst mit dem Einrichten der Baustelle, dann mit dem Herstellen des bauzeitlichen Bahnübergangs und schließlich mit dem Bau der Überführung.

Die DB Netz AG stellt in Zusammenarbeit mit dem städtischen Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) das Projekt am Donnerstag, 19. September, ab 18 Uhr öffentlich im Forum der Otto-Hahn-Schule vor. Dabei geben die Vertreter der Bahn einen Einblick in den Bauablauf, und die Fachleute von HIS erläutern die während der Sperrung notwendigen Umleitungsstrecken.

So ist der Bereich im Verlauf der Bauarbeiten von September 2020 bis Mitte 2023 für den Durchgangsverkehr gesperrt, es wird über die Kastanienallee/Gustav-Hoch-Straße umgeleitet. Anlieger hingegen können fast durchgängig ihre Grundstücke an der Frankfurter Landstraße erreichen. Fuß- und Radverkehr können während der Bauzeit einen provisorischen Bahnübergang nutzen.

HIS weist darauf hin, dass während der Bauzeit Einschränkungen für die Bürgerinnen und Bürger nicht zu vermeiden sind.



Pressekontakt: Stadt Hanau, Joachim Haas-Feldmann, Telefon 06181/295-266

[Zurück]


Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau

Oeffentlichkeitsarbeit@hanau.de

Die Pressestelle "Stadt Hanau" ist Mitglied bei presse-service.de [https://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.