Logo

Meldungsdatum: 30.10.2019

Humor in der psychosozialen Arbeit?

Fachtagung der Netzwerk AG in der LWL-Klinik Warstein setzt auf Tabubruch

Die Netzwerk AG „Psychosoziale Versorgung im regionalen Netzwerk“ des Kreises Soest und des Hochsauerlandkreises lädt am Freitag, 15. November 2019, von 8.30 bis 13 Uhr zu ihrer 19. Fachtagung in den Festsaal der LWL-Klinik Warstein ein. Im Fokus der Veranstaltung steht das Thema „Humor in der psychosozialen Arbeit“. Mitglieder der Netzwerk AG sind Fachkräfte aus dem sozialpsychiatrischen Arbeitsbereich im Kreis Soest und im Hochsauerlandkreis.

Lachen, Humor und Witzen im Kontext von Betreuung und Behandlung haftet ein Tabu an. Das merken wir, wenn uns das Lachen buchstäblich „im Halse stecken bleibt“. Oder kann es helfen, gemeinsam zu lachen, wenn wir feststecken? Humor – ob als Stilmittel, Situationskomik oder auch aus Gründen der Psychohygiene –  soll deshalb am Vormittag der 19. Netzwerktagung im schönen Ambiente des Festsaals der LWL-Klinik Warstein begleiten. „Die Teilnehmenden können sich darauf freuen, die heilende Kraft des Humors aus verschieden Blickwinkeln zu betrachten“, kündigt Oliver Wienhues, Leiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes und Psychiatriekoordinator des Kreises Soest, an.

Das Organisationsteam hat namhafte und interessante Referenten gewonnen. Felix Gaudo arbeitet als Humor-Trainer bei „Die Clown Doktoren“ und im Auftrag der Stiftung „Humor hilft heilen“. Er ist Träger des „Launeus-Awards“. In seinem Vortrag geht er auf den konzeptionellen Einsatz von Humor ein. Tobi Katze nannte seinen 2015 erschienen Roman „Morgen ist leider auch noch ein Tag“. Als Betroffener lässt er die Teilnehmenden in seinem Vortrag daran teilhaben, wie es ist, Humor als Ausweg aus der persönlichen Misere zu nutzen. Patrick Siebert ist erfolgreicher Poetry Slammer. Er liest ausgewählte Passagen seines beruflichen Tagebuchs vor. 

Anmeldungen zur Fachtagung sind per E-Mail an die Adresse christian.rademacher@hochsauerlandkreis.de möglich. Die Teilnahmegebühr in Höhe von 20 Euro kann vor Ort entrichtet werden.

Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!

Pressekontakt: Pressestelle, Wilhelm Müschenborn, Telefon 02921/303200


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

„Heilende Kraft“

©Thomas Weinstock/ Kreis Soest
„Heilende Kraft“

Die Netzwerk AG „Psychosoziale Versorgung im regionalen Netzwerk“ des Kreises Soest und des Hochsauerlandkreises lädt am Freitag, 15. November 2019, von 8.30 bis 13 Uhr dazu ein, auf der 19. Netzwerktagung im Festsaal der LWL-Klinik in Warstein die heilende Kraft des Humors aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.200 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo