Logo

Meldungsdatum: 23.12.2019

Austausch unter Nachbarn

Jobcenter-Mitarbeiter besuchen Wäscherei Kampschulte

Seit Jahren arbeiten die Mitarbeiter des Jobcenters AHA Kreis Soest und der Wäscherei Kampschulte in Sichtweite. Immer wieder vermittelt das Jobcenter auch neue Mitarbeiter an das benachbarte Traditionsunternehmen. Keine Frage, dass es nun an der Zeit war, dem Nachbarn einen Besuch abzustatten. Die Jobcenter-Mitarbeiter erkundeten bei einer Betriebsbesichtigung das Gelände und lernten vor allem die Arbeitsplätze vor Ort kennen.

„Für uns ist es wichtig, dass wir auch mal hinter die Kulissen eines Unternehmens schauen“, berichtet Martin Steinmeier, Geschäftsführer des Jobcenters. Martin Olschefski, Organisator des Treffens von Seiten des Jobcenters ergänzt: „Denn nur, wenn wir Kenntnisse über die verschiedenen Arbeitsfelder haben, können wir passgenau neue Mitarbeiter vermitteln.“ Und diese werden gesucht. „Wir wissen, dass in einigen Jahren rund vierzig Prozent unserer Belegschaft in den Ruhestand geht. Daher lernen wir bereits jetzt neue Mitarbeiter an, die von dem Wissen und der Erfahrung der Älteren profitieren können“, so Corinna Baukmann-Klein, die Leiterin der Personalabteilung bei Kampschulte. „Aber es ist nicht so leicht neue Leute zu finden.“ Dabei kann sich das Unternehmen über eine gute Auftragslage freuen. Zahlreiche Krankenhäuser, Pflege- und Altenheime im Umkreis von 150 Kilometern nutzen den Wäscheservice des Unternehmens. „Wir profitieren von der Auslagerung des Wäschebereichs in vielen Pflegeeinrichtungen und auch die Nachfrage im Bereich nach Reinigung von Berufskleidung wächst stetig, den wir ebenfalls anbieten“, erläutert Egbert Jansen, Betriebsleiter des Wäschereibetriebes. „Die Nachfrage ist so groß, dass wir kurzfristig in ein größeres Gebäude an der Langen Wende umziehen werden. Wer bei uns eine Arbeitsstelle aufnimmt, kann sich somit sichern sein, dass der Arbeitsplatz langfristig gesichert ist.“

Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!

Pressekontakt: Jobcenter AHA, Pressestelle, Elisabeth Bormann, Telefon 02921/106268


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Wäscherei besichtigt

©Elisabeth Bormann/ Jobcenter AHA
Wäscherei besichtigt

Mit Arbeitskitteln ausgestattet besichtigten Jobcenter-Mitarbeiter zusammen mit Ihrem Geschäftsführer Martin Steinmeier (2.v.r.) die Räume des Wäschereibetriebes Kampschulte. Der Betriebsleiter Egbert Jansen (4.v.r.) und die Personalleiterin Corinna Baukmann-Klein (3.v.r.) erläuterten ihnen dabei Abläufe und Reinigungsprozesse. Foto: Elisabeth Bormann/ Jobcenter AHA


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.200 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo