Pressedienst des Kreises Borken vom 05. 03. 2020

Der Kreis Borken teilt am 05.03.2020, 20.30 Uhr, mit: Coronavirus-Verdachtsfall in Ahaus
Vorsorgliche Schließung der Irena-Sendler-Gesamtschule am Freitag (06.03.2020)





[Suche]
[Alle Meldungen]
Druckansicht

Ahaus.

Aufgrund eines Coronavirus-Verdachtsfalles wird morgen (Freitag, 06.03.2020) die Irena-Sendler-Gesamtschule in Ahaus vorsorglich geschlossen bleiben. Das haben das Kreisgesundheitsamt Borken und die Stadt Ahaus in Absprache mit der Schulleitung festgelegt. Anlass dafür ist, dass sich heute (05.03.2020) beim Kreisgesundheitsamt eine Familie (Eltern und drei Kinder) gemeldet hat, die in den vergangenen Tagen Kontakt mit einer Coronavirus-infizierten Person in den Niederlanden hatte und nun zum Teil selbst Krankheitssymptome aufwies. Eine Testung der gesamten Familie sowie deren sofortige häusliche Quarantäne wurden angeordnet. Das endgültige Ergebnis steht noch aus. Zwei der drei Kinder besuchen die Irena-Sendler-Gesamtschule in Ahaus. Um Zeit für die weitere Aufklärung des Sachverhaltes und für die Risikoabschätzung zu gewinnen und mögliche Infektionsketten möglichst schnell zu unterbinden, wurde daher zunächst für morgen vorsorglich die Schließung dieser Schule veranlasst. Sobald es weitere Erkenntnisse gibt und auch die Befundergebnisse vorliegen, wird der Kreis Borken weiter informieren.



Pressekontakt: Kreis Borken, Karlheinz Gördes, Tel.: 0 28 61 / 82 - 21 13

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Wappen des Kreises Borken



     

Herausgeber:
Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken
Telefon: (0 28 61) 82 21 - 11 / 13
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

 
Die Pressestelle "Kreis Borken" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.