Logo

Meldungsdatum: 25.03.2020

121 bestätigte Corona-Fälle

Fallzahl von Montag auf Dienstag um 11 angestiegen

Die Fallzahl bestätigter Corona-Fälle im Soester Kreisgebiet ist von Dienstag auf Mittwoch, 25. März 2020, Stand 16 Uhr, um 11 angestiegen, und zwar von 110 auf 121 Fälle. Das teilt der Krisenstab der Kreisverwaltung mit.

Damit verteilen sich die bisher gemeldeten bestätigten Fälle wie folgt auf die Kommunen im Kreis Soest: Anröchte 2, Bad Sassendorf 10, Ense 3, Erwitte 3, Geseke 14, Lippetal 6, Lippstadt 29, Möhnesee 10, Rüthen 5, Soest 15, Warstein 14, Welver 5, Werl 5.

Pressekontakt: Pressestelle, Thomas Weinstock, Telefon 02921/302249


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.200 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo