Pressedienst des Kreises Borken vom 26. 05. 2020

Coronavirus: Großtestung in Schlachtbetrieb im niederländischen Groenlo
Davon 31 Neu-Infizierte im Kreis Borken



Kreis Borken / Groenlo.

Der niederländische Gesundheitsdienst Noord- en Oost-Gelderland (GGD) hat den Kreis Borken informiert, dass nach der Testung aller Beschäftigten eines Schlachtbetriebs in Groenlo 54 der positiv getesteten Personen im Kreis Borken wohnen, 23 von ihnen waren dem Kreisgesundheitsamt bereits als COVID-positiv bekannt. Demzufolge sind nach den Testungen in Groenlo 31 Neu-Infizierte im Kreis zu verzeichnen. Diese wohnen in folgenden Städten und Gemeinden im Kreisgebiet:
• Gronau (20)
• Isselburg (5)
• Borken (2)
• Südlohn (3)
• Bocholt (1)
Die betroffenen Personen sowie ihre im Kreis Borken wohnenden, schon ermittelten unmittelbaren Kontaktpersonen werden unverzüglich unter Quarantäne gestellt und das weitere Wohnumfeld der Infizierten überprüft.

Insgesamt wurden dort in der vergangenen Woche 657 Beschäftigte getestet. Von den 147 positiven Laborbefunden entfielen 79 auf Beschäftigte, die in Deutschland untergebracht sind. Der Schlachtbetrieb in Groenlo ist seit dem Ende der vergangenen Woche geschlossen.

Bereits in der vergangenen Woche hatte der GGD dem Kreis Borken 19 Personen aus grenznah gelegenen fleischverarbeitenden Betrieben gemeldet, die im Kreis Borken wohnen (Gronau 9, Rhede 5, Bocholt 1, Borken 2, Südlohn 1, Vreden 1). Ebenfalls im Zusammenhang mit fleischverarbeitenden Betrieben in den Niederlanden wurden bereits in mehreren Kommunen Unterkünfte in Augenschein genommen, an denen dann auch Testungen stattfanden. So wurden am 14.05.2020 in sechs Unterkünften in Isselburg insgesamt 81 Abstriche genommen, von denen 7 Covid-positiv waren. Am 20.05.2020 wurde ein Wohnhaus in Rhede kontrolliert, in dem die fünf vom GGD gemeldeten Personen leben. Dort wurden weitere 16 Infektionen nachgewiesen. Alle Infizierten und deren Kontaktumfeld wurden unter Quarantäne gestellt.



Pressekontakt: Kreis Borken, Ellen Bulten 02861 / 681-2427

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Wappen des Kreises Borken





     

Herausgeber:
Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken
Telefon: (0 28 61) 82 21 - 11 / 13
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

 
Die Pressestelle "Kreis Borken" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.