Pressedienst des Kreises Borken vom 20. 06. 2020

Meldung zur gestrigen Coronavirus-Großtestung in Bocholt
Laborergebnis der 161 Abstriche: alle negativ





[Suche]
[Alle Meldungen]
Druckansicht

Kreis Borken/Bocholt.

Das Laborergebnis zu der gestrigen Coronavirus-Großtestung in zwei Bocholter fleischverarbeitenden Betrieben ist dem Gesundheitsamt des Kreises Borken am späten Samstagnachmittag zugegangen: 161 Abstriche - alle negativ! Landrat Dr. Kai Zwicker zeigt sich angesichts dieser guten Nachricht gleichermaßen erfreut wie erleichtert: "Wir wollen schließlich Gewissheit haben, um nötigenfalls sofort reagieren zu können."

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens bei der Firma Tönnies im Kreis Gütersloh hatte er vorsorglich die erneute (in der ersten Maihälfte gab es bereits eine erste Runde) Beprobung der Mitarbeiter der fleischverarbeitenden Betriebe im Kreisgebiet veranlasst. Neben den beiden Bocholter Betrieben wurde am Freitag auch in zwei Schöppinger Betrieben getestet - diese Ergebnisse stehen noch aus. Am Montag folgen durch das DRK noch die Testungen in zwei Betrieben in Ahaus-Alstätte und in einem Betrieb in Legden.



Pressekontakt: Kreis Borken, Karlheinz Gördes, Tel.: 0 28 61 / 681-2424 - Mobil: 0177 / 7058305

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Wappen des Kreises Borken



     

Herausgeber:
Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken
Telefon: (0 28 61) 82 21 - 11 / 13
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

 
Die Pressestelle "Kreis Borken" ist Mitglied bei presse-service.de [https://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.