[Diese Seite weiterempfehlen]

[Suche]
[Drucken]

10. Juli 2020
Markurth: „Menschen der Region können im Stadion hochklassigen Sport erleben“
- Braunschweig wird die Deutschen Leichtathletik Meisterschaften auch 2021 austragen
Braunschweig.

Braunschweig wird die Deutschen Leichtathletik Meisterschaften 2021 ausrichten. Dies hat der Deutsche Leichtathletik-Verband der Stadt jetzt mitgeteilt. Am 7. Juli hat zudem der Verwaltungsausschuss auf Vorschlag des Oberbürgermeisters den dafür nötigen städtischen Eigenbetrag von 125.000 Euro bewilligt. Die Stadt Kassel, die ursprünglich als Ort für die Deutsche Meisterschaft 2021 vorgesehen war, hat zugestimmt, die Veranstaltung zwei Jahre später, in 2023, auszurichten. Einen konkreten Zeitpunkt für 2021 gibt es noch nicht, voraussichtlich werden die Meisterschaften Mitte/Ende Juni stattfinden.

Oberbürgermeister Ulrich Markurth begrüßte die Entscheidung des DLV und dankte der Ratspolitik für die Unterstützung. „So können wir diese für die Außenwahrnehmung Braunschweigs so hervorragende Veranstaltung nun zweimal austragen. Für uns war diese Zusage wichtig, weil wir in diesem Jahr zwar von der überregionalen Ausstrahlung profitieren, nicht zuletzt durch die Fernsehübertragung, allerdings den Wermutstropfen hinnehmen müssen, dass die Menschen aus Braunschweig und der Region dieses hochklassige Sportereignis nicht in unserem Eintracht-Stadion vor Ort erleben können. Wir hatten jedoch vor einigen Wochen entschieden, trotz dieser Einschränkung die Austragung am 8./9. August wie vorgesehen zu ermöglichen. Es nicht zu tun, wäre für die Sportlerinnen und Sportler und auch den DLV sehr nachteilig gewesen. Gleichzeitig haben wir uns kurzfristig für 2021 beworben, auch wenn dafür eigentlich schon eine andere Stadt vorgesehen war.“

Nun könnten sich die Braunschweigerinnen und Braunschweiger darauf freuen, die direkte Qualifikationsveranstaltung für alle deutschen Leichtathletinnen und Leichtathleten auf dem Weg zu den Olympischen Spielen 2021 im Eintracht-Stadion zu sehen, wenn bis dahin Sportveranstaltungen dieser Art wieder vollständig mit Publikum ausgetragen werden können, so der OB. Danach sehe es derzeit aus. Insofern sei er dankbar, dass der DLV der Stadt Braunschweig für ihre Entscheidung, die Meisterschaft in diesem Jahr trotz der Corona-Einschränkungen durchzuführen, entsprechend entgegengekommen sei. Besonders danke er der Stadt Kassel für ihre Bereitschaft, die eigene Austragung nach hinten zu verschieben.

Braunschweig beziehungsweise das Team der Stadthallen Betriebsgesellschaft mbH, die auch für das Eintracht-Stadion zuständig ist, ist mit der Ausrichtung der Leichtathletik Meisterschaften bereits erfahren. In diesem Jahr findet die Veranstaltung zum vierten Mal nach 2000, 2004 und 2010 in Braunschweig statt, 2021 wäre es dann das fünfte Mal. Dazu kam 2014 die Leichtathletik-Team-Europameisterschaft.






Stadt Braunschweig - Referat Kommunikation - Platz der Deutschen Einheit 1 - 38100 Braunschweig
Pressesprecher: Adrian Foitzik, Rainer Keunecke, Sabrina Bindernagel
Telefon (0531) 4 70-2217, -3773, -2757; Telefax: (0531) 470-2994
Internet: http://www.braunschweig.de - Email: kommunikation@braunschweig.de

Weitere Informationen unter:
www.braunschweig.de

Das Referat Kommunikation der "Stadt Braunschweig" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.