Pressedienst des Kreises Borken vom 21. 07. 2020

Coronavirus-Informationen zur Situation im Kreis Borken am 21.07.2020:
20 aktuell infizierte Personen – davon allein 11 auf einem Gemüsehof in Borken





[Suche]
[Alle Meldungen]
Druckansicht

Kreis Borken.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt am 21.07.2020 bei 1.137. Davon sind 1.079 Personen inzwischen gesundet. 38 Personen sind leider im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Aktuell sind im Kreisgebiet also 20 Personen infiziert, davon allein 11 auf einem Gemüsehof in Borken.

Dort war am vergangenen Donnerstag (16.07.2020) auf Anordnung des Kreisgesundheitsamtes Borken vorsorglich die gesamte Belegschaft (148 vorwiegend rumänische Saisonkräfte) getestet worden, weil zuvor bei einer Mitarbeiterin das Coronavirus nachgewiesen wurde. Die Beschäftigten arbeiten und wohnen in voneinander getrennten Kleingruppen auf dem Betrieb. Sie wurden sofort von Außenkontakten abgeschottet, um eine Ausbreitung des Virus außerhalb des Gemüsehofes zu verhindern. Die nicht infizierten Personen sind strikt von den Infizierten getrennt und haben auch zu den anderen Teams auf dem Hof keinen Kontakt. Die nicht infizierten Beschäftigten dürfen auf dem Betriebsgelände unter Wahrung des Abstandsgebotes in den festen Teams weiterhin arbeiten. In Innenräumen muss zusätzlich eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Zudem gelten selbstverständlich die bereits etablierten Hygienemaßnahmen wie erhöhte Händehygiene sowie regelmäßiges Reinigen, Desinfizieren und Lüften. Überdies erfolgt ein ständiges Gesundheitsscreening der Beschäftigten u. a. in Form von Fiebermessen. Landrat Dr. Kai Zwicker hat für diese Woche eine erneute Testung der gesamten Belegschaft angekündigt, um Klarheit über den Fortgang des Infektionsgeschehens zu haben. Außerdem wird der Kreis Borken am Mittwoch vor Ort die Umsetzung der zusätzlich vereinbarten Hygiene- und Isolierungsmaßnahmen überprüfen.

Die aktuellen Informationen und die Zahlen aus den Städten und Gemeinden des Kreises Borken sind im „Corona-Dashboard" auf unserer Internetseite zu finden:
- Für die Desktop-Version: www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web
- Für die mobile Version: www.kreis-borken.de/corona-dashboard
Das Corona-Dashboard mit den Zahlen des Kreises Borken wird montags bis freitags aktualisiert, am Wochenende und an Feiertagen allerdings nicht.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken für medizinische Fragen zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 freigeschaltet. Zu erreichen ist sie montags bis freitags in der Zeit von 8:30 bis 12:30 Uhr. Die Patientenhotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.

Über die weitere Entwicklung wird laufend über das Internet unter www.kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet. Allgemeine Informationen zum Thema gibt es zudem unter www.infektionsschutz.de.



Pressekontakt: Kreis Borken, Karlheinz Gördes, Tel.: 0 28 61 / 681-2424

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Wappen des Kreises Borken



     

Herausgeber:
Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken
Telefon: (0 28 61) 82 21 - 11 / 13
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

 
Die Pressestelle "Kreis Borken" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.