Pressedienst des Kreises Borken vom 23. 07. 2020

Coronavirus: Informationen zur Situation im Kreis Borken (Stand: 23.07.2020): 21 aktuell infizierte Personen: insgesamt 1.142 bestätigte Fälle - 1.083 Gesundete – 38 Todesfälle
Gestern Abend Kontrolltestung auf dem Gemüsehof in Borken: 173 Abstrichproben genommen





[Suche]
[Alle Meldungen]
Druckansicht

Kreis Borken/Borken.

18 Kräfte des DRK unter Leitung von Jürgen Rave haben gestern Abend (22.07.2020) die von Landrat Dr. Kai Zwicker veranlasste Kontrolltestung der Belegschaft des Gemüsehofes in Borken durchgeführt – 11 Erntehelferinnen und -helfer hatten sich dort wie berichtet mit dem Coronavirus infiziert. Bei dieser erneuten Beprobungsaktion hatte das Kreisgesundheitsamt den Personenkreis noch weiter gefasst: So wurden auch bei den Mitarbeitern der Verwaltung des Gemüsehofs und weiteren Personen aus dem Umfeld vorsorglich Abstrichproben genommen. Daher belief sich die Gesamtzahl jetzt auf 173 Proben, die bereits an das beauftragte Untersuchungslabor gegangen sind. Landrat Dr. Zwicker erklärt dazu: „Wir hoffen, dass der Befund negativ und damit das Ergebnis für uns positiv sein wird.“

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt heute (23.07.2020) bei 1.142 – gestern wurde ein zunächst gemeldeter Fall wieder zurückgenommen, da es sich hierbei um eine irrtümlich vorgenommene doppelte Dateneingabe handelte. Davon sind 1.083 Personen inzwischen gesundet. 38 Personen sind leider im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Derzeit sind im Kreisgebiet also 21 Personen infiziert.

Die aktuellen Informationen und die Zahlen aus den Städten und Gemeinden des Kreises Borken sind im „Corona-Dashboard" auf unserer Internetseite zu finden:
- Für die Desktop-Version: www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web
- Für die mobile Version: www.kreis-borken.de/corona-dashboard
Das Corona-Dashboard wird an jedem Werktag (Mo-Sa) aktualisiert, sonntags und an Feiertagen allerdings nicht.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken für medizinische Fragen zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 freigeschaltet. Zu erreichen ist sie montags bis freitags in der Zeit von 8:30 bis 12:30 Uhr. Die Patientenhotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.

Weitere Informationen gibt es auch unter www.infektionsschutz.de. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend über das Internet unter www.kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.



Pressekontakt: Kreis Borken, Karlheinz Gördes, Tel.: 0 28 61 / 681-2424

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Wappen des Kreises Borken



     

Herausgeber:
Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken
Telefon: (0 28 61) 681-2424 / -2427
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

 
Die Pressestelle "Kreis Borken" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.