Logo

Meldungsdatum: 29.07.2020

Baumpflege an K 33 in Völlinghausen

Syringer Straße vom 3. bis 7. August täglich 7.30 bis 15 Uhr voll gesperrt

Die K 33 in Möhnesee-Völlinghausen (Syringer Straße), die vom Ort zur L 856 führt, muss von Montag, 3. August, bis Freitag, 7. August 2020, täglich von 7.30 bis 15 Uhr für den Verkehr gesperrt werden, weil auf der Strecke dringende Baumpflegemaßnahmen und einige unvermeidbare Fällungen anstehen. Das teilt der Baubetriebshof der Kreisverwaltung mit und bittet um Verständnis. Um die Arbeiten sicher durchführen zu können, sei eine Vollsperrung nicht zu vermeiden.

Im Mittelpunkt steht die Verkehrssicherheit. Es gilt, Stamm- und Stockaustriebe zu beschneiden, um an Einfahrten und auf der Fahrbahn freie Sicht zu garantieren. Tote Äste mit einem Durchmesser von über drei Zentimetern, die auf die Straße fallen könnten, werden ebenfalls entfernt. Vier Bäume sind nicht mehr standsicher und müssen deshalb gefällt werden. Sie werden im Herbst nachgepflanzt, um den Alleecharakter zu sichern, wie der Baubetriebshof ankündigt.

Es handelt sich um einen Abschnitt der Deutschen Alleenstraße. 247 geschützte  Linden und  Ahornbäume, in den meisten Fällen über 100 Jahre alt, säumen die K 33. „Aufgrund des Baumalters ist ein erhöhter Pflegeaufwand nicht nur in Bezug der Verkehrssicherheit erforderlich und sinnvoll“, erläutert Holger Meermann, der als Sachgebietsleiter Baumkontrolle, Grünpflege, Gartenbau die Arbeiten leitet.

Diesem Text sind zwei Fotos zugeordnet!

Pressekontakt: Pressestelle, Wilhelm Müschenborn, Telefon 02921/303200


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien anbieten:

Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Nachpflanzungen im Herbst

©Holger Meermann/ Kreis Soest
Nachpflanzungen im Herbst

Dieser Baum an der K 33 ist nicht mehr zu retten. Insgesamt sind vier Fällungen nicht zu vermeiden. Der Baubetriebshof des Kreises kündigt Nachplanzungen im Herbst an, um den Alleecharakter der Strecke zu sichern. Foto: Holger Meermann/ Kreis Soest


Abschnitt der Alleenstraße

©Holger Meermann/ Kreis Soest
Abschnitt der Alleenstraße

Bei der K 33 handelt es sich um einen Abschnitt der Deutschen Alleenstraße. 247 geschützte Linden und Ahornbäume, in den meisten Fällen über 100 Jahre alt, säumen die Strecke. Foto: Holger Meermann/ Kreis Soest


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.200 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo