Pressedienst des Kreises Borken vom 27. 07. 2020

„Die Christianisierung des Berkel- und Münsterlandes“
Aufgrund des großen Interesses: Vortrag von Prof. Dr. Norbert Köster am 19. August 2020 wird in die Georgskirche in Vreden verlegt





[Suche]
[Alle Meldungen]
Druckansicht

Kreis Borken / Vreden.

Um dem großen Interesse an dem Vortrag von Prof. Dr. Norbert Kösters zum Thema „Die Christianisierung des Berkel- und Münsterlandes“ am 19. August um 18 Uhr gerecht werden zu können, wird nun der Veranstaltungsort geändert. Statt wie zunächst vorgesehen im kult findet er jetzt in der Georgskirche in Vreden statt – auch dort selbstverständlich unter Einhaltung der coronabedingten Hygieneregeln. Weitere Anmeldungen sind angesichts der Größe der jetzt vorgesehenen Räumlichkeit noch unter der Rufnummer 02861/681 8260 oder per Mail an kult@kreis-borken.de möglich.

Der Kirchenhistoriker Prof. Dr. Norbert Kösters von der Universität Münster wird dann in seinem Vortrag beleuchten, wie der langwierige und doch radikal-geistige Prozess von der alten sächsischen Götterwelt zum Christentum ablief. Dazu wird er sich vor allem mit den Anfängen, den überzeugten Förderern und den neuen Strukturen des Glaubenwechsels längs der Berkel und des Münsterlandes beschäftigen und sich dabei auf seine vielfältigen Erkenntnisse und Forschungsergebnisse beziehen.

Bei dem Vortrag handelt es sich um eine Kooperationsveranstaltung, die im Rahmen des Berkelfestivals, mit einem Schwerpunkt unter anderem in Eibergen, Gemeinde Berkelland geplant war. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie musste das Festival selbst allerdings leider abgesagt werden.



Pressekontakt: Kreis Borken, Karlheinz Gördes, Tel.: 0 28 61 / 681-2424

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Wappen des Kreises Borken



     

Herausgeber:
Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken
Telefon: (0 28 61) 681-2424 / -2427
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

 
Die Pressestelle "Kreis Borken" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.