Logo

Meldungsdatum: 29.07.2020

Drei bewerben sich ums Landratsamt

Kreiswahlausschuss lässt Wahlvorschläge einstimmig zu

Zwei Frauen und ein Mann bewerben sich bei der Kommunalwahl am 13. September um das Amt der Landrätin/ des Landrats im Kreis Soest. Das steht seit der Sitzung des Kreiswahlausschusses, der am Mittwoch, 29. Juli, im Sitzungssaal des Kreishauses in Soest unter Vorsitz der stellvertretenden Kreiswahlleiterin Maria Schulte-Kellinghaus zusammenkam, fest. Einstimmig ließ das Gremium die Wahlvorschläge für die Wahl der Landrätin/ des Landrats und die Wahl der Vertretung des Kreises Soest (Kreistag) zu.

Bei den drei Bewerberinnen und Bewerbern, die sich für das Amt der Landrätin/ des Landrats zur Wahl stellen, handelt es sich um die amtierende Landrätin Eva Irrgang aus Wickede/ Ruhr (CDU), Christian Klespe aus Möhnesee (SPD) und Ilona Kottmann-Fischer aus Werl (Bündnis90/ Die Grünen).

Der Wahlausschuss beschloss außerdem einstimmig die Zulassung der Direktkandidatinnen und Direktkandidaten für den Kreistag in den 28 Wahlbezirken im Kreis Soest sowie die Zulassung der Reservelisten.

Folgende Parteien stehen zur Wahl: Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU), Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD), Bündnis90/ Die Grünen (GRÜNE), Bürgergemeinschaft Kreis Soest (BG), Freie Demokratische Partei (FDP), Alternative für Deutschland (AfD),  Die Linke (DIE LINKE) und Partei für Soziales und Oekologie (SO!).

Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!

Pressekontakt: Pressestelle, Wilhelm Müschenborn, Telefon 02921/303200


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Sitzung im Kreishaus

©Wilhelm Müschenborn/ Kreis Soest
Sitzung im Kreishaus

Der Kreiswahlausschuss kam am Mittwoch, 29. Juli, im Sitzungssaal des Kreishauses in Soest unter Vorsitz der stellvertretenden Kreiswahlleiterin Maria Schulte-Kellinghaus zusammen. Foto: Wilhelm Müschenborn/ Kreis Soest


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.200 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo