[Diese Seite weiterempfehlen]

[Suche]
[Drucken]

10. September 2020
Mehrere Kundgebungen am Samstag: Verkehrseinschr├Ąnkungen und Sperrung am Madamenweg und weiteren Bereichen

Braunschweig.

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass am Samstag, 12. September, einige Versammlungen in Braunschweig stattfinden:

 

  • Die Linke (Ratsfraktion) und das „Bündnis gegen Rechts“: Kundgebung zwischen 8 und 11 Uhr auf dem Madamenweg. Betroffen ist der Bereich westlich der Kreuzung zwischen dem Madamenweg und der Straße Im Ganderhals.

 

  • „Bündnis gegen Rechts“: Aufzug ab 10:30 Uhr vom Madamenweg (siehe oben) bis zum Schlossplatz. Auf dem Schlossplatz findet bis etwa 15 Uhr eine Abschlusskundgebung statt. Route: Madamenweg – Am Hohen Tore – Sonnenstraße – Altstadtmarkt – Brabandtstraße – Bankplatz – Am Bruchtor – Friedrich-Wilhelm-Straße – Münzstraße – Dankwardstraße – Bohlweg – Schlossplatz.

 

  • „Bündnis gegen Rechts“: Versammlung zwischen 8 und 11 Uhr. Betroffen ist der Bereich Madamenweg und Dorntiftweg.

 

  • „Bündnis gegen Rechts“: Versammlung zwischen 8 und 11 Uhr an der Kreuzung Emsstraße und Peenestraße.

 

  • Kunst- und Kulturverein Braunschweig e.V.: Protestmarsch mit anschließender Kundgebung; zwischen 12 und 17 Uhr, Route: Hamburger Straße 36 – Hamburger Straße – Lampestraße – Am Wendenwehr – Mühlenpfordstraße – Wendenstraße – Bohlweg – Waisenhausdamm – Münzstraße – Domplatz – Burgplatz (dort Kundgebung)

 

 

Aufgrund der Versammlungen ist mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Betroffen sind folgende Bereiche:

 

  • Auf dem Madamenweg, zwischen Strombeckstraße und der Straße An der Horst ist am Samstag mit erheblichen Beeinträchtigungen des Verkehrs zu rechnen. Zwischen 06.00 Uhr und 11.00 Uhr wird der Bereich westlich der Kreuzung Madamenweg / Ganderhals bis zur Strombeckstraße für den Verkehr gesperrt sein (dort Kundgebung).

 

  • Auch auf der Route des KuK e.V. ist während des Protestmarsches mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

 

  • Auf der Straße „Im Ganderhals“ ist während des gesamten Wochenendes mit Behinderungen bzw. Sperrungen zu rechnen.

 






Stadt Braunschweig - Referat Kommunikation - Platz der Deutschen Einheit 1 - 38100 Braunschweig
Pressesprecher: Adrian Foitzik, Rainer Keunecke, Sabrina Bindernagel
Telefon (0531) 4 70-2217, -3773, -2757; Telefax: (0531) 470-2994
Internet: http://www.braunschweig.de - Email: kommunikation@braunschweig.de

Weitere Informationen unter:
www.braunschweig.de

Das Referat Kommunikation der "Stadt Braunschweig" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.