[Diese Seite weiterempfehlen]

[Suche]
[Drucken]

05. Oktober 2020
Förderprogramm regenerative Energien ist ausgeschöpft

Braunschweig.

 

Das 300.000 Euro umfassende Förderprogramm für regenerative Energien der Stadt Braunschweig, mit dem Photovoltaikanlagen, Batteriespeicher und erneuerbare Heizungsanlagen finanzielle Unterstützung erhalten, ist für 2020 ausgeschöpft.  Projekte mit einem Investitionsvolumen von über 5 Mio. Euro werden in diesem Jahr gefördert. Allein der damit verbundene Zubau an Photovoltaik beläuft sich auf eine Leistung von etwa 1,5 MW. Der Rat der Stadt Braunschweig hatte auf die starke Nachfrage im Vorjahr reagiert und die Fördersumme mehr als verdoppelt.

Weitere Förderanträge können in diesem Jahr also leider nicht mehr bewilligt werden.  Umweltdezernent Holger Herlitschke „Wir freuen uns über das große Interesse der Braunschweiger Bürgerinnen und Bürger mit eigenen Anlagen erneuerbare Energien zu erzeugen und damit zum Klimaschutz und zur Energiewende beizutragen.“

 






Stadt Braunschweig - Referat Kommunikation - Platz der Deutschen Einheit 1 - 38100 Braunschweig
Pressesprecher: Adrian Foitzik, Rainer Keunecke, Sabrina Bindernagel
Telefon (0531) 4 70-2217, -3773, -2757; Telefax: (0531) 470-2994
Internet: http://www.braunschweig.de - Email: kommunikation@braunschweig.de

Weitere Informationen unter:
www.braunschweig.de

Das Referat Kommunikation der "Stadt Braunschweig" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.