[Diese Seite weiterempfehlen]

[Suche]
[Drucken]

15. Oktober 2020
Von Rembrandt bis Baselitz: Meisterwerke der Druckgraphik
Neue Ausstellung im Städtischen Museum
Braunschweig.

Das Städtische Museum präsentiert im Haus am Löwenwall die Ausstellung „Von Rembrandt bis Baselitz. Meisterwerke der Druckgraphik aus der Sammlung des Städtischen Museums Braunschweig“. Die Eröffnung ist am Sonntag, 18. Oktober, um 17 Uhr im Haus am Löwenwall, Steintorwall 14. Die Ausstellung ist bis zum 10. Januar 2021 zu sehen.

Graphische Sammlung des Städtischen Museum Braunschweig:

Präzise und feinteilige Radierungen von Rembrandt, farbkräftige Holzschnitte von Erich Heckel und Ernst Ludwig Kirchner, erotisch aufgeladene Lithographien von Egon Schiele oder atmosphärische Serigraphien von Gerhard Richter: Die Graphische Sammlung des Städtischen Museums Braunschweig mit mehr als 50.000 Blättern umfasst einen Kosmos wegbereitender Künstler vom 16. bis zum 21. Jahrhundert. Thematische Schwerpunkte sind Porträt und Selbstbildnis, Aktdarstellung, Mythologie, Landschaft und Abstraktion.

Ausstellung "Von Rembrandt bis Baselitz"

In der Ausstellung "Von Rembrandt bis Baselitz" mit rund 160 Werken aus eigenem Bestand wird der Besucher zu einer Reise durch vier Jahrhunderte ausgewählter Druckgraphik auf allerhöchstem Niveau eingeladen und findet Themeninseln wie „Rembrandt – Virtuose der Radierung“, „Gesichter und Gesichte – Bildnis, Selbstbildnis und Vision“, „Mit bloßer Haut – Akt“, „Gruppen und Dynamik – Der Mensch in der Gesellschaft“, „Gott und Götter – Mythologische Darstellungen“, „Paradiese und andere Schwebezustände – Natur und Landschaft“ sowie „Mit wenigen Strichen – Abstraktion“. Hierbei wird auch die künstlerische Entwicklung vom Kupferstich, über Radierung und Lithographie bis zur Serigraphie nachgezeichnet.

 

Rahmenprogramm:

Zur Beachtung: Alle nachfolgenden Angaben zu Veranstaltungen erfolgen unter Vorbehalt. Aufgrund der Vorgaben des Landes Niedersachsen zum Schutz vor dem Corona-Virus kann es zu Programmänderungen kommen.

Für Schulklassen wird ein spezielles Rahmenprogramm mit praktischer Einführung in druckgraphische Techniken angeboten.

Der Erhalt weiterer Informationen und eine Anmeldung sind über Martin Baumgart, telefonisch unter 0531 / 470 4504 oder per E-Mail an martin.baumgart@braunschweig.de möglich.

Oktober

Sonntag, 18.10.2020, 17 Uhr - Eröffnung

Mittwoch, 28.10.2020, 19 Uhr - „Director‘s choice“ - Afterwork-Führung durch die Ausstellung mit Museumsdirektor Dr. Peter Joch

November

Mittwoch, 04.11.2020, 19 Uhr -  Curator’s choice“ - Afterwork-Führung durch die Ausstellung mit Dr. Lars Berg, im Anschluss bietet sich die Möglichkeit zu einem Gespräch bei einem Glas Sekt

Sonntag, 15.11.2020, 17 Uhr - Vortrag - „Der barmherzige Samariter“ und die Frage des Vulgären bei Rembrandt, Prof. Dr. Jürgen Müller, Technische Universität Dresden

Donnerstag, 19.11.2020, 19 Uhr - Filmvorführung - „Egon Schiele: Tod und Mädchen“ (2016) mit einführendem Kurz-Vortrag von Dr. Lars Berg zur Lithographie „Akt (Selbst)“ in der Ausstellung

Dienstag, 24.11.2020, 14 Uhr bis 16 Uhr - Graphik-Sprechstunde - Wissenschaftliche Beratung zu Graphiken (keine Bewertung des Marktpreises), Anmeldung erforderlich: Telefon: 0531 / 470 4519, E-Mail: lars.berg@braunschweig.de

Dezember

Donnerstag, 03.12.2020, 19 Uhr - Filmvorführung - „Ernst Ludwig Kirchner. Zeichnen bis zur Raserei“ (2000) mit einführendem Kurz-Vortrag von
Dr. Lars Berg zum Holzschnitt „Mann und Frau am Strand bei aufgehendem Mond“ in der
Ausstellung

Sonntag, 06.12.2020, 15 Uhr - Kuratorenführung durch die Ausstellung mit Dr. Lars Berg

Sonntag, 13.12.2020, 17 Uhr - Vortrag - „Namen sind Symbole, ich freue mich auch, wenn mein Name zum Symbol wird!“ – Neueste Forschungen zu Käthe Kollwitz, Dr. Alexandra von dem Knesebeck, Bonn

Januar

Mittwoch, 06.01.2021, 12.30 Uhr - Mittagspause im Museum - „Highlights der Ausstellung“ mit Dr. Lars Berg

Sonntag, 10.01.2021, 17 Uhr - Vortrag - Emil Schumacher – „die Kraft, die den Weg der Linie diktiert.“, Rouven Lotz, Leiter Emil Schumacher Museum, Hagen

Führungen durch die Sonderausstellung:

Oktober

Sonntag, 25.10.20, 15 Uhr

November

Sonntag, 08.11.20, 15 Uhr

Sonntag, 22.11.20, 15 Uhr

Dezember

Sonntag, 06.12.20, 15 Uhr

Sonntag, 20.12.20, 15 Uhr

Januar

Sonntag, 03.01.21, 15 Uhr

Allgemeine Informationen zum Städtischen Museum:

Das Städtische Museum, Haus am Löwenwall, Steintorwall 14, ist dienstags, mittwochs, freitags, samstags, sonntags sowie an Feiertagen von 11 bis 17 Uhr und donnerstags von 11 bis 18.30 Uhr geöffnet.  Montags ist das Museum geschlossen. Weitere Informationen unter der Telefonnummer 053/470 4521 oder per Mail an staedtisches.museum@braunschweig.de.

Der Eintritt beträgt 5 Euro für Erwachsene, Ermäßigung (für Schüler, Studierende, Auszubildende, Menschen mit Behinderung, Rentner sowie Inhaber des „Braunschweig Passes“) 2,50 Euro. Kinder von sechs bis 16 Jahren zahlen 2 Euro. Schulklassen und Kinder bis sechs Jahren haben im Städtischen Museum freien Eintritt. Mitglieder der Freunde des Städtischen Museums Braunschweig e.V. sowie Ehrenamtliche des Städtischen Museums Braunschweig haben freien Eintritt. Das Städtische Museum ist uneingeschränkt barrierefrei.

Das Städtische Museum nimmt teil an der MuseumsCard der Braunschweiger Museen. Sie ermöglicht einmalig freien Eintritt sowie dauerhaft ermäßigten Eintritt bei Folgebesuchen für ein Jahr in den sieben größten Museen Braunschweigs. Die Museumscard kostet 22 Euro und ist auch im Städtischen Museum erhältlich. Alle Infos unter www.braunschweig.de/museumscard.







Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien anbieten:

Rembrandt Harmenszoon van Rijn
Rembrandt Harmenszoon van Rijn: Selbstbildnis mit Saskia, 1636, Radierung


Erich Heckel
Erich Heckel: Liegende, 1913, Farbholzschnitt


Ernst Ludwig Kirchner
Ernst Ludwig Kirchner: Mann und Frau am Strand bei aufgehendem Mond, 1912, Holzschnitt


Käthe Kollwitz
Käthe Kollwitz: Selbstporträt, 1921, Strichätzung und Polierstahl


Egon Schiele
Egon Schiele: Männlicher Akt (Selbstbildnis), 1912, Lithographie


Max Beckmann
Max Beckmann: Der Zeichner in Gesellschaft, 1922, Radierung mit Kaltnadel


Hans Hartung
Hans Hartung: 8, Farbradierung, 1953


Gerhard Richter
Gerhard Richter: Schweizer Alpen II, Motiv B 3, 1969, Serigraphie


Emil Schumacher
Emil Schumacher: 9/1972, 1972, Farbradierung und Aquatinta


Otto Piene
Otto Piene: Schwarze Walze, 1973, Serigraphie




Stadt Braunschweig - Referat Kommunikation - Platz der Deutschen Einheit 1 - 38100 Braunschweig
Pressesprecher: Adrian Foitzik, Rainer Keunecke, Sabrina Bindernagel
Telefon (0531) 4 70-2217, -3773, -2757; Telefax: (0531) 470-2994
Internet: http://www.braunschweig.de - Email: kommunikation@braunschweig.de

Weitere Informationen unter:
www.braunschweig.de

Das Referat Kommunikation der "Stadt Braunschweig" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.