Meldungsdatum: 09.04.2021

Kreis Borken mit Stadt Ahaus vom Land NRW als Modellregion ausgewählt

Landrat Dr. Kai Zwicker erfreut: „Vorgelegtes Konzept hat in Düsseldorf überzeugt!“

14 Regionen hat das Land NRW ausgewählt, damit sie als Modellkommunen erste größere Öffnungen in der Corona-Pademie ausprobieren können. Der Kreis Borken mit der Stadt Ahaus ist eine von ihnen. Das hat heute Professor Dr. Andreas Pinkwart, Landesminister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, angekündigt. Landrat Dr. Kai Zwicker zeigte sich sehr erfreut über diese Entscheidung: „Das vorgelegte Konzept mit vielfältigen digitalen Aspekten, die für verschiedene Lebens- und Arbeitsbereiche eine vorsichtige Lockerung der Corona-Beschränkungen ermöglichen sollen, hat in Düsseldorf offensichtlich überzeugt.“ Ahaus werde nun in einem ersten Schitt als Pionier vorangehen. Das sei Bestandteil der Bewerbung gewesen und auch abgesprochen. Eine Ausweitung auf andere Kommunen innerhalb des Kreises Borken wäre in einem Folgeschritt umsetzbar. „Jetzt werden die Fachleute die Köpfe zusammenstecken, um das Vorgehen und erste konkrete Schritte abzustimmen“, zeigte der Landrat den weiteren Weg auf.

Pressekontakt: Karlheinz Gördes, Tel.: 0 28 61 / 681-2424


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien anbieten:

Wappen des Kreises Borken

©  
Wappen des Kreises Borken


Wappen der Stadt Ahaus

©  
Wappen der Stadt Ahaus