Print Kreis Borken | presse-service.de

Meldungsdatum: 02.07.2021

Neue Informationen zum ersten Corona-Infektionsfall (Familienvater in Borken) mit der Delta-Mutante im Kreis Borken

Zusätzlich angeforderte Befunde liegen nun vor: Bei vier weitere Familienmitgliedern Delta-Mutante nachgewiesen

Mitte Juni 2021 meldete der Kreis Borken den ersten bestätigten Fall einer Coronavirus-Infektion mit der Delta-Variante im Kreisgebiet. Betroffen davon war ein Vater in Borken. Das Kreisgesundheitsamt Borken setzte daraufhin sofort auch die weiteren Familiemitglieder in Quarantäne – nach den vorliegenden Erkenntnissen gab es darüber hinausgehend kein enges Kontaktumfeld. Die bei ihnen ebenfalls angeordnete PCR-Testung ergab, dass vier weitere Personen aus dem Haushalt positiv sind. Jetzt liegen auch die Ergebnisse der Sequenzierung vor: Die vier Familienangehörigen sind ebenfalls mit der Delta-Variante infiziert. Sie bleiben weiter in Quarantäne, während der Familienvater nach Ablauf der Frist und Vorliegen eines negativen Tests die Quarantäne inzwischen wieder verlassen konnte.

Vor dem Hintergrund dieses Falls weist Landrat Dr. Kai Zwicker erneut auf die große Bedeutung der Corona-Schutzimpfungen hin und appelliert an die Bevölkerung: „Bleiben Sie weiterhin vorsichtig und halten Sie die Abstands- und Hygieneregeln ein. Und nutzen Sie die bestehenden Impfangebote!“

 

Pressekontakt: Karlheinz Gördes, Tel.: 0 28 61 / 681-2424


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Wappen des Kreises Borken

©  
Wappen des Kreises Borken