Meldungsdatum: 30.07.2021

15 Direktkandidaten für Braunschweig

Kreiswahlleiter Erster Stadtrat Christian Geiger berichtete in der Sitzung des Kreiswahlausschusses am heutigen Freitag, 30. Juli, zum Prüfungsergebnis der eingereichten Wahlvorschläge und empfahl für 15 von 16 eingereichten Wahlvorschlägen für den Wahlkreis 50 – Braunschweig eine Zulassung. Nur ein eingereichter Kreiswahlvorschlag scheiterte an der Hürde, 50 Unterstützungen von in Braunschweig wahlberechtigen Personen vorlegen zu müssen.

 

Der Wahlausschuss beschloss einstimmig, dass die nachfolgend genannten drei Frauen und zwölf Männer in das Rennen um das Braunschweiger Direktmandat gehen können. Alle Bewerberinnen und Bewerber kommen aus Braunschweig und sind im Einzelnen:

 

 

Carsten Müller, Bankkaufmann, Rechtsanwalt, Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen - CDU

 

 

Dr. Christos Pantazis, Arzt, Landtagsabgeordneter, Sozialdemokratische Partei Deutschlands - SPD

 

 

Anikó Merten, Kunstwissenschaftlerin, Freie Demokratische Partei - FDP

 

 

Frank Weber, Dipl.-Ingenieur, Alternative für Deutschland - AfD

 

 

Margaux Erdmann, Gleichstellungsbeauftragte Hochschule, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN – GRÜNE

 

 

Alper Özgür, Grafik-Designer, DIE LINKE - DIE LINKE

 

 

Eike Jankun, Bankfachwirt, FREIE WÄHLER Niedersachsen - FREIE WÄHLER

 

 

Saskia Wolters, Sozialpädagogische Assistentin, V-Partei3 - Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer - V-Partei3

 

 

Klaus Joachim Arndt, Lehrer, Ökologisch-Demokratische Partei - ÖDP

 

 

Philipp Schwartz, Mechatroniker, Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands - MLPD

 

 

Christoph Bedürftig, Berater, Basisdemokratische Partei Deutschland - dieBasis

 

 

Christian Helck, Geschäftsführer, Liberal-Konservative Reformer - LKR

 

 

Peter Rosenbaum, Physiker, BIBS (Kennwort)

 

 

Andreas Wolter, Dipl.-Ingenieur, DEMOKRATIE FAIR UND DIREKT (Kennwort)

 

 

Erdmann Gust, Maschinenbautechniker, DUD (Kennwort)

 

 

Die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag findet am 26. September 2021 statt. Die Wahlbenachrichtigungen werden allen Braunschweigerinnen und Braunschweigern Ende August zugestellt. Die städtische Briefwahlzentrale in der Reichsstraße 3 öffnet die Ausgabe für die Bundestagswahl am Montag, 23. August. Für Fragen zur Briefwahl steht das Bürgertelefon Wahlen unter der zentralen Rufnummer 4 70-41 14 zur Verfügung. Auch im Internet werden umfangreiche Informationen unter www.braunschweig.de/wahlen angeboten.