Aktuelle Meldungen der Stadt Hanau

RSS-Feed abonnieren


[Suche]

Druckansicht

Hanau, 14. September 2021
Volkshochschule startet mit 3G ins zweite Halbjahr
– kostenlose Angebote für Schülerinnen und Schüler

Mit 582 Kursen und Vorträgen für Erwachsene, Jugendliche und Kinder startet die Volkshochschule (VHS) und Jugendkunstschule (JUKS) der Stadt Hanau in das Herbstsemester 2021. Gemeinsam mit den Kursleitungen wurde ein umfangreiches Kursprogramm zusammengestellt, das sowohl Präsenz- als auch Onlinekurse beinhaltet.

Das neue Kursprogramm ist gefüllt mit neuen und auch bewährten Angeboten. Kurse zur Gesundheitsbildung und Gesundheitsprävention, wie zum Beispiel Yoga oder Fitnessangebote, sind weiterhin sehr beliebt und bilden nach den Sprachenangeboten der zweitgrößte Kursbereich. „Das Arbeiten im Homeoffice und die zunehmende Digitalisierung fordert die Menschen heraus, ihre digitalen Kompetenzen zu erweitern. Hier bieten wir zahlreiche Kurse und Seminare -  beispielsweise im Rahmen des Bildungsurlaubs ‚Digital – so will ich leben, so will ich arbeiten‘“, erläutert Elke Hohmann, Leiterin der VHS Hanau.

Im Kursprogramm sind weitere 36 Bildungsurlaubsveranstaltungen enthalten, die nach dem Hessischen Bildungsurlaubsgesetz anerkannt sind. In der „Demokratiewerkstatt Hanau“ haben alle Interessierte die Möglichkeit, sich über politische oder gesellschaftliche Themen auszutauschen und sogar eigene Veranstaltungen zu entwickeln. Historische Themen werden in Kooperation mit der IGHA und HGV im Rahmen von Vorträgen angeboten. Im Bereich der beruflichen Weiterbildung sind zertifizierte Abschlüsse als Mediatorin bzw. Mediator möglich und kaufmännische Kompetenzen können mit dem Xpert Business erworben werden. Kinder und Jugendliche können aus insgesamt 56 Angeboten der jungen VHS und den Kreativkursen der Jugendkunstschule auswählen.

Mit dem Motto „miteinander – füreinander – voneinander“ macht die VHS im zweiten Halbjahr auf ihr 75jähriges Bestehen aufmerksam. In Pandemiezeiten ist dieses Motto aktueller denn je. „Die VHS ist ein Ort der Begegnung und des sozialen Miteinanders – ein Miteinander, auf das viele Menschen aufgrund der Pandemie zwangsweise verzichten mussten. Auch digitale Angebote können das Bedürfnis nach persönlichem Kontakt nur teilweise auffangen“, sagt Hohmann. In diesem Herbst wolle die VHS Hanau mit ihrem Jubiläums-Kursprogramm das Signal setzen: „Wir sind mit unserem Kursprogramm für die Bürgerinnen und Bürger da und alle Menschen sind herzlich willkommen!“, betont die VHS-Leiterin.

„Das 75jährige Bestehen der VHS Hanau ist ein Anlass, um sich der Bedeutung und Funktion der VHS für ein Gemeinwesen gerade in Pandemiezeiten bewusst zu machen“, sagt Bürgermeister Axel Weiss-Thiel. Es sei originäre Aufgabe einer öffentlichen Weiterbildungseinrichtung wie der VHS Hanau, flexibel und schnell auf gesellschaftliche Bedarfe zu reagieren, betont er. Das Programm der VHS nehme gesellschaftliche Entwicklungen auf und spiegele diese in ihrem Weiterbildungsangebot wieder. Hier seien die Volkshochschulen deutlich schneller und flexibler als das Schulsystem.

Diese wichtige Funktion der VHS wird an einem aktuellen Beispiel deutlich: Die Corona-Pandemie hat viele Kinder und Jugendliche von schulischen Bildungsprozessen abgehängt. Gemeinsam mit anderen städtischen Einrichtungen entwickelte die VHS Nachhilfe- und Förderangebote für Schülerinnen und Schüler. Das kostenlose Angebot „Bleib fit: Aufholen nach Corona“ richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klasse und unterstützt in den Hauptfächern Mathematik, Deutsch und Englisch. In den Herbstferien können Schülerinnen und Schüler aus vier verschiedenen TalentCampus-Angeboten wählen und mit ganz viel Spaß nebenbei auch noch Stoff für die Schule üben.

„Dieses Beispiel macht deutlich, welche Rolle die Volkshochschule für das Gemeinwesen in Hanau einnimmt. Die VHS ist eine öffentliche Weiterbildungseinrichtung und Teil der kommunalen Daseinsfürsorge, die auch durch die Corona-Krise nicht in Frage gestellt werden darf. Sie ist ein wichtiges Instrument zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen“, betont Bürgermeister Axel Weiss-Thiel.

„Oberste Prämisse bleibt auch im Herbstsemester der Schutz der Gesundheit“, erläutert Leiterin Elke Hohmann. Alle Präsenzkurse, Veranstaltungen, Prüfungen und Beratungen würden aktuell unter Achtung der 3G-Regelung (genesen/geimpft/getestet) durchgeführt. Weiterhin gelte in den Präsenzkursen die Abstandsregelung und die Maskenpflicht bis zum Sitzplatz. Ergänzt werde das Präsenzangebot mit einer Vielzahl von Onlinekursen. Auch in der Fortbildungsreihe für das Ehrenamt würden Veranstaltungen online durchgeführt.

Das neue Kursangebot der VHS ist auf der Internetseite www.vhs-hanau.de  eingestellt. Ein digitales Flip-Book ermöglicht das virtuelle Blättern und Stöbern im neuen Kursprogramm.

Die Kreativangebote für Kinder und Jugendliche der Jugendkunstschule Hanau sind auf der Internetseite www.juks-hanau.de zu finden.

Die Kurse beginnen ab dem 13. September 2021 und können online, telefonisch (06181-92380-0) oder via E-Mail (fit@vhs-hanau.de) gebucht werden.

Für persönliche Termine ist die Infothek der VHS dienstags von 10 – 11 Uhr geöffnet. Persönliche Gesprächstermine bitte vorher per Mail oder Telefon vereinbaren.



Pressekontakt: Stadt Hanau, Ute Wolf, Telefon 06181/295-664

[Zurück]


Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau


Die Pressestelle "Stadt Hanau" ist Mitglied bei presse-service.de [https://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.