Logo

Meldungsdatum: 22.10.2021

Neustart im neuen „Zuhause“

Café Kinderwagen ab 8. November im Familienzentrum St. Walburga in Werl

Coronabedingt blieb es lange still und leer auf dem Spielteppich im Café Kinderwagen in Werl. Nun öffnet es nach langer Zwangspause endlich wieder seine Tür in einem neuen „Zuhause“. Ab dem 8. November findet es jeden Montag, jeweils von 9.30 bis 11.30 Uhr, im Familienzentrum St. Walburga in der Friedhofsgasse 1 in Werl statt. Die bisherigen Räumlichkeiten in der Volkshochschule werden anderweitig benötigt.

„Alle werdenden Eltern sowie Mütter und Väter von Säuglingen und Kleinkindern aus Werl und Umgebung sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei und es ist keine Anmeldung erforderlich. In lockerer Atmosphäre gibt es Gelegenheit Kontakte zu knüpfen, sich untereinander auszutauschen, Information und Beratung einzuholen und die Kinder gemeinsam spielen zu lassen,“ freut sich Saskia Hitzke vom Kreisjugendamt in Soest auf regen Zuspruch.

Die Familienhebammen Marion Beule und Claudia Murphy sowie vertretungsweise die Familienkinderkrankenschwester Katrin Vollmer stehen als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung, um Fragen rund um die kindliche Entwicklung und Versorgung zu besprechen. Es besteht auch die Möglichkeit, die Säuglinge wiegen zu lassen und gesundheitliche Belange mit den Familienhebammen zu beraten.

Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung gilt auch beim Elterncafé derzeit die 3G-Regel, so dass darum gebeten wird, einen negativen Coronatest (nicht älter als 48 Stunden) oder einen Impfnachweis mitzubringen.

 

Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!

Pressekontakt: Pressestelle, Thomas Weinstock, Telefon 02921/302249


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Ansprechpartnerinnen

©Sigrid Schmidt/ Kreis Soest
Ansprechpartnerinnen

Als Ansprechpartnerinnen stehen im Café Kinderwagen die Familienhebammen Marion Beule (l.) und Claudia Murphy (r.) sowie vertretungsweise die Familienkinderkrankenschwester Katrin Vollmer (Mitte) den Eltern beratend zu Seite. Archiv-Foto: Sigrid Schmidt/ Kreis Soest


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.200 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo