Meldungsdatum: 07.10.2021

Mittel aus dem Corona-Bildungsfonds wurden aufgestockt

Viele Bildungseinrichtungen und Vereine, aber auch Einzelpersonen sind dem Aufruf der Stadt Braunschweig gefolgt, zusätzliche Bildungsangebote und -projekte für Kinder und Jugendliche ins Leben zu rufen, um den Auswirkungen der Corona-Pandemie zu begegnen. 52 Anträge sind innerhalb der Frist eingegangen, so dass aufgrund der Vielzahl an Anträgen der ursprüngliche Etat des Bildungsfonds weit überschritten wurde. Ein dafür eingerichtetes Fördergremium der Verwaltung hat daher auf Grundlage festgelegter Kriterien über die zuwendungsfähigen Projekte entschieden. 37 Anträge haben allen Förderkriterien entsprochen.

„Ich bin begeistert über das Engagement aller Antragsstellenden, einen Beitrag zur Verbesserung der Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen in Braunschweig leisten zu wollen. Ein altersgerechtes Lernen sowie ein soziales Miteinander hat über lange Phasen nur eingeschränkt stattfinden können“, sagt Sozial-, Schul- und Jugenddezernentin Dr. Christine Arbogast. „Daher ist es uns ein Anliegen, allen Anträgen, die den Förderkriterien entsprochen haben, einen Zuschuss gewähren zu können, so dass der Corona-Bildungsfonds mit nicht verausgabten Mitteln aus dem Braunschweiger Schulmittelfonds des Schuljahres 2020/21 auf eine Gesamtsumme von fast 132.000 Euro aufgestockt wurde.“ 

Gefördert werden Projekte für jede Altersklasse u.a. in den Bereichen Bewegung, Musik, Theater, Kultur oder Partizipation sowie Leseförderprojekte. Die Anträge reichen von zusätzlichen Eltern-Kind-Angeboten in der frühkindlichen Bildung, einem Schwimmkurs für Kindergartenkinder im Vorschulalter, erlebnispädagogischen Angeboten zur Stärkung der Klassengemeinschaft und als Ersatz für ausgefallene Klassenfahrten bis hin zu einem Volleyballtreff im Park und einem Skateworkshop als zusätzliches Herbstferienangebot eines Jugendzentrums. 

Die Versendung der Bewilligungsbescheide sowie die Auszahlung der Zuwendungen befinden sich zurzeit in der Umsetzung. Eine Aufstellung aller bewilligten Anträge kann unter www.braunschweig.de/coronabildungsfonds eingesehen werden.