Print Kreis Borken | presse-service.de

Meldungsdatum: 24.02.2022

Kreis Borken erhält Novavax-Impfstoff für rund 3.000 Personen

Sonderimpftermin am Sonntag (27.02.2022) im Borkener Vennehof von 14 bis 18 Uhr für alle bislang registrierten Personen – ab Mittwoch (02.03.2022) dann auch generell als Impfstoff-Alternative in den KoCI-Impfstellen erhältlich

Der Kreis Borken erhält Novavax-Impfstoff für rund 3.000 Personen. Das teilt jetzt die Koordinierende Covid-Impfeinheit (KoCI) der Kreisverwaltung mit. In einem Sondertermin können sich damit am kommenden Sonntag (27.02.2022) im Borkener Vennehof in der Zeit von 14 bis 18 Uhr alle 300 bereits bei der KoCI dafür registrierten priorisierten Personen impfen lassen. Ab Mittwoch (02.03.2022) steht der Impfstoff dann auch ohne vorherige Anmeldung in den Impfstellen der KoCI in Bocholt, Ahaus, Gronau und Borken als Alternative zu den mRNA-Impfstoffen von Biontech und Moderna zur Verfügung.

„Bürgerinnen und Bürger, die sich bei den bisherigen Impfstoffen unsicher waren, können nun den vielfach gewünschten Proteinimpfstoff nutzen und somit einer schweren Covid-Erkrankung vorbeugen", betont Landrat Dr. Kai Zwicker und verweist auf das KoCI-Impfangebot in der kommenden Woche in der Impfstelle in Bocholt (ehemaliges Sparkassengebäude), Markt 8:

Personen, die sich unsicher sind, ob sie eine Coronaimpfung erhalten möchten, können die KoCI Impfangebote auch für eine erste Beratung und Information nutzen. Vor Ort können Fragen und Bedenken mit den anwesenden Ärztinnen und Ärzten besprochen werden, ohne dass dann im Anschluss eine Impfung erfolgen muss.

Novavax wird laut Ständiger Impfkommission für Personen ab 18 Jahren empfohlen. Zur Grundimmunisierung müssen zwei Dosen mit einem Mindestabstand von drei Wochen verimpft werden. Der Impfstoff kann auch zur Vervollständigung der Impfschutzes für einfach Johnson & Johnson Geimpfte verwendet werden. Eine reguläre Auffrischungsimpfung mit Novavax ist aktuell nicht vorgesehen; nur nach entsprechend ärztlichem Ermessen soll sie im Ausnahmefall möglich gemacht werden.

Am 9., 11. und 12. März wird es dann entsprechende KoCI-Angebote in der Kommunalen Impfstelle in Ahaus (ehemalige Volksbank), Markt 30-32, geben; in den darauffolgenden Wochen in Gronau und Borken. Hierüber wird noch gesondert informiert.

Pressekontakt: Karlheinz Gördes, Tel.: 0 28 61 / 681-2424


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Wappen des Kreises Borken

©  
Wappen des Kreises Borken