Meldungsdatum: 04.04.2022

30 neue Bäume für die Jahnstraße

- Bewässerung erfolgt mit Hilfe von Sensoren

In der Jahnstraße werden im Zuge der Straßensanierung 30 trockenstressfähige Ebereschen der Sorte „Dodong“ gepflanzt. Diese früh blühenden Klimabäume ernähren während der Blüte Bienen, mit ihren Früchten Vögel und bringen im Herbst eine sehr intensive Laubfärbung hervor.

 

Zusammen mit der Baumpflanzung werden, wie auch erstmalig an der Heinrichslinde des Domplatzes, smarte Sensoren („Tensiometer“) gesetzt, welche die Bodenfeuchte messen und die gewonnenen digitalen Daten der Abteilung Stadtbäume und Landschaftspflege bereitstellen. Dadurch können sowohl der optimale Zeitpunkt für das regelmäßige Wässern der Bäume als auch die notwendige Wassermenge ermittelt werden.

 

Ziel ist es, den Wasserverbrauch zu reduzieren und die über einen Zeitraum von drei Jahren nach Pflanzung erfolgenden Wassergaben zu optimieren.  Die Messungen werden durch regelmäßige Überprüfungen des Trieblängenwachstums der Bäume begleitet.

 

Dieses Projekt stellt einen Baustein bei der Umsetzung der städtischen Smart City-Strategie dar. Es wird durch den Fachbereich Stadtgrün und Sport umgesetzt und durch die Stabsstelle Digitalisierung begleitet, die für Braunschweig einen souveränen Umgang mit Daten im Sinne des städtischen Zielbildes der Datensouveränität auch durch die Gewinnung von Echtzeitdaten entwickelt.