Logo

Meldungsdatum: 15.05.2022

CDU gewinnt beide Wahlkreise im Kreis Soest

Heinrich Frieling und Jörg Blöming holen Direktmandate

Heinrich Frieling (CDU) hat bei der Landtagswahl am Sonntag, 15. Mai 2022, das Direktmandat im Wahlkreis 119 Soest I (Altkreis Soest) gewonnen. Im Wahlkreis 120 Soest II (Altkreis Lippstadt mit Warstein) setzte sich Jörg Blöming (CDU) durch.

Im Wahlkreis 119 lag die Wahlbeteiligung bei 57,38 Prozent. Von den gültigen Erststimmen entfielen 43,18 Prozent auf Heinrich Frieling (CDU), 26,53 Prozent auf Till Heemann (SPD), 5,01 Prozent auf Mayela Hiltenkamp (FDP), 5,52 Prozent auf Dr. Wilfried Jacobi (AfD), 15,01 Prozent auf Jürgen Klug (GRÜNE), 1,84 Prozent auf Roland Linnhoff (Die Linke), 1,44 Prozent auf Christian Wolf (Freie Wähler), 1,01 Prozent auf Wolfgang Sälzer (dieBasis) und 0,46 Prozent auf Christoph Prünte (Einzelbewerber).

Im Wahlkreis 120 gab es eine Wahlbeteiligung von 55,96 Prozent. Von den gültigen Erststimmen entfielen 40,28 Prozent auf Jörg Blöming (CDU), 27,02 Prozent auf Jens Behrens (SPD), 8,68 Prozent auf Christof Rasche (FDP), 6,70 Prozent auf Ulrich von Zons (AfD), 12,86 Prozent auf Dagmar Hanses (GRÜNE), 2,18 Prozent auf Nikola Mühlfeld (Die Linke), 1,19 Prozent auf Andreas Kappelhoff (Freie Wähler) und 1,09 Prozent auf Anna Löper (dieBasis).

Das Ergebnis bei den Zweitstimmen im Wahlkreis 119 Soest I: CDU 41,44 Prozent, SPD 24,62 Prozent, FDP 5,65 Prozent, AfD 5,49 Prozent, GRÜNE 15,97 Prozent, Die Linke 1,73 Prozent, dieBasis 0,88 Prozent, Tierschutzpartei 0,92 Prozent und Sonstige 3,32 Prozent.

Das Ergebnis bei den Zweitstimmen im Wahlkreis 120 Soest II: CDU 40,62 Prozent, SPD 24,82 Prozent, FDP 7,27 Prozent, AfD 6,74 Prozent, GRÜNE 13,98 Prozent, Die Linke 1,84 Prozent, dieBasis 0,86 Prozent, Tierschutzpartei 0,87 Prozent und Sonstige 3,02 Prozent.

Das vorläufige kreisweite Wahlergebnis stand um 21.27 Uhr fest. Der Briefwahlbezirk 4 der Stadt Soest war der letzte, der sein Ergebnis meldete. Als erste Wahllokale im Wahlkreis 119 Soest I ausgezählt waren um 18.23 Uhr das Feuerwehrgerätehaus in Soest-Hattropholsen und die Schützenhalle in Soest-Enkesen. Um 18.15 Uhr war die Auszählung im Vereinshaus in Rüthen-Kellinghausen beendet und lieferte das erste Ergebnis im Wahlkreis 120 Soest II. Das erste komplette Gemeindeergebnis im Wahlkreis 120 Soest II stand um 19.42 Uhr mit Geseke fest. Im Wahlkreis 119 Soest I folgte um 19.44 Uhr die Gemeinde Bad Sassendorf mit einer abgeschlossenen Auszählung. Landesweit war der Wahlkreis 120 Soest II (Altkreis Lippstadt mit Warstein) der erste, dessen Ergebnis feststand (20.17 Uhr).

Die vorläufigen Wahlergebnisse im Detail stehen allen Interessierten auch im Internet zur Verfügung. Ein Link auf der Startseite der Homepage des Kreises Soest (www.kreis-soest.de) führt zu der Präsentation (Wahlergebnisse im Netz).

Diesem Text sind drei Fotos zugeordnet!

Pressekontakt: Pressestelle, Thomas Weinstock, Telefon 02921/302249


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien anbieten:

Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Glücklicher Sieger

©CDU
Glücklicher Sieger

Heinrich Frieling (CDU), glücklicher Sieger des Direktmandats im Wahlkreis 119 Soest I. Foto: CDU


Strahlender Sieger

©CDU
Strahlender Sieger

Jörg Blöming (CDU), strahlender Sieger des Direktmandats im Wahlkreis 120 Soest II. Foto: CDU


Stimmabgabe

©Thomas Weinstock/ Kreis Soest
Stimmabgabe

Pünktlich um 8 Uhr begann im Wahllokal in der Schützenhalle in Warstein-Belecke die Stimmabgabe für die Landtagswahl 2022 im Wahlkreis 120 Soest II. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.400 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 68 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo