Logo

Meldungsdatum: 13.06.2022

Impfstelle am Soester Schloitweg geht in „Stand-by“

Impfbus stellt ebenfalls vorerst den Betrieb ein

Die Impfstelle am Soester Schloitweg wird ab Samstag, 25. Juni 2022, vorübergehend geschlossen. Ebenso hat der Impfbus des Kreises Soest am Donnerstag, 23. Juni 2022, von 11 bis 17 Uhr seine letzte Haltestelle am SB-Zentralmarkt in Lippstadt. Vom 27. bis zum 30. Juni finden aber noch vier weitere stationäre Impfaktionen in Lippstadt, Soest, Werl und Warstein statt.

Die Kreisverwaltung empfiehlt die Impfangebote noch vor den Ferien in Anspruch zu nehmen. Der Fahrplan des Impfbusses, die mobilen Aktionen und weitere Impfangebote Dritter im Kreisgebiet können auf der Webseite www.kreis-soest.de/impfen eingesehen werden, die ständig aktualisiert wird. Vom 1. bis zum 17. Juli 2022 finden keine Impfaktionen der Koordinierenden COVID-Impfeinheit (KoCI) statt. Es sind aber weiterhin Impfungen bei den niedergelassenen Ärzten möglich.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW fordert einen wirtschaftlichen und sparsamen Ressourceneinsatz beim Impfen gegen Covid-19. Zudem sollen sich nach derzeitiger Erlasslage die mobilen Aktionen der KoCI schwerpunktmäßig auf Personengruppen, die über Arztpraxen, Betriebsärztinnen und –ärzte oder Apotheken nicht erreicht werden, konzentrieren. Derzeit kann sowohl an der Impfstelle, als auch am Impfbus die vorgegebene „Schlagzahl“ von zehn Impfungen in der Stunde aufgrund der geringen Nachfrage nicht mehr erreicht werden. Deshalb ist die Reduktion der Impfaktivitäten der KoCI unabdingbar. Die Soester Impfstelle ist vorerst letztmalig am Freitag, 24. Juni 2022, von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Die Impfstelle am Soester Schloitweg wird aber in „Stand-by“ bleiben. Der Aufbau bleibt deshalb vorerst bis zum 31. Dezember 2022 auf dem Gelände der Firma EATON bestehen, sofern die Impfstelle im Herbst dieses Jahres wieder für Impfungen der Allgemeinbevölkerung unterstützend zur niedergelassenen Ärzteschaft benötigt wird. Zudem plant die KoCI ab dem 18. Juli 2022 wieder kleinere Impfaktionen für besondere Zielgruppen, die aber auch der Allgemeinbevölkerung offenstehen. Diese Aktionen werden über die Homepage www.kreis-soest.de und die örtliche Presse in bekannter Art und Weise bekannt gegeben. Die Impfhotline mit der Rufnummer 02921/30-3060 ist weiterhin zu den gewohnten Zeiten erreichbar.

Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!

Pressekontakt: Pressestelle, Thomas Weinstock, Telefon 02921/302249


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Impfstelle in Soest schließt vorerst

©Thomas Weinstock/ Kreis Soest
Impfstelle in Soest schließt vorerst

Die Impfstelle am Soester Schloitweg schließt vorerst, bleibt aber bis zum 31. Dezember 2022 in „Stand-by“, um gegebenenfalls die niedergelassene Ärzteschaft bei Impfungen der Allgemeinbevölkerung wieder zu unterstützen. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.400 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 68 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo