Logo

Meldungsdatum: 09.09.2022

Trauer um Heinrich Walter

Ehemaliger Kreistagsabgeordneter (Bündnis 90 / Die Grünen) aus Lippstadt verstarb im Alter von 81 Jahren

Der Kreis Soest trauert um Heinrich Walter aus Lippstadt. Für die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen gehörte Walter von 2004 bis 2009 dem Kreistag an. Schon in der Wahlperiode davor engagierte er sich in der Kreis-Politik. Er verstarb am 1. September im Alter von 81 Jahren. Heinrich Walter war Anfang der 1980er Jahre eines der Gründungsmitglieder der Lippstädter Grünen.

Seine Kenntnisse und Fähigkeiten als Berufsschullehrer brachte er auch in die Kreis-Politik ein: Er gehörte über viele Jahre dem Schul-, Kultur- und Sportausschuss an. Engagiert war er unter anderem auch in der Flüchtlingshilfe und in der Menschenrechtsbewegung „amnesty international“.

Mit Heinrich Walter verliert der Kreis Soest einen engagierten Mitbürger, der sich in vielen Bereichen um das Wohl der Bürgerinnen und Bürger im Kreis Soest verdient gemacht hat. Der Kreis Soest wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!

Pressekontakt: Pressestelle, Birgit Kalle, Telefon 02921/302546


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Trauer um Heinrich Walter

©B90/Die Grünen
Trauer um Heinrich Walter

Heinrich Walter war von 2004 bis 2009 für Bündnis 90 / Die Grünen Kreistagsmitglied. Der Lippstädter starb am 1. September im Alter von 81 Jahren. Foto (Archiv): B90/Die Grünen


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.400 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 68 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo