Logo

Meldungsdatum: 16.11.2022

Kreis Soest bleibt fahrradfreundlich

Mitgliedschaft in landesweiter Arbeitsgemeinschaft nach Prüfung verlängert

Der Kreis Soest gehört zu zehn Kommunen, die im laufenden Jahr erfolgreich einen Antrag auf Verlängerung ihrer Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V. (AGFS NRW) gestellt haben. Nach einer positiven Bewertung durch eine Expertenkommission erhielten sie auf der Mitgliederversammlung eine Urkunde zur Verlängerung der Mitgliedschaft.

Peter London aus dem Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verehr (MUNV) ehrte die Kommunen mit einer Rede. Neben dem Kreis Soest handelt es sich um die Gemeinde Heiden, die Stadt Lünen, die Stadt Telgte, die Stadt Oberhausen, die Stadt Ahlen, die Stadt Schwerte, die Stadt Kleve, die Stadt Meckenheim und die Stadt Rees.

Alle sieben Jahre müssen sich die Mitglieder des kommunalen Netzwerks erneut bewerben und unter Beweis stellen, dass sie aktiv und kontinuierlich daran arbeiten, zukunftsfähige, belebte und wohnliche Städte und Gebiete zu gestalten. Nur Kommunen, die den Kriterien der AGFS weiterhin gerecht werden, bleiben Teil der Arbeitsgemeinschaft und profitieren weiter von den Vorteilen einer Mitgliedschaft.

Die jährliche Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft fand am 14. November 2022 in Krefeld statt. 96 Mitgliedskommunen waren vertreten. Inhaltlich lag der Fokus auf der zügigen Umsetzung der Mobilitätswende.

Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!

Pressekontakt: Pressestelle, Wilhelm Müschenborn, Telefon 02921/303200


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Urkunde entgegengenommen

©AGFS NRW/ Lothar Strücken
Urkunde entgegengenommen

Dezernent Dr. Jürgen Wutschka nahm für den Kreis Soest die Urkunde entgegen, mit der die Verlängerung der Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen bescheinigt wird. Foto: AGFS NRW/ Lothar Strücken


 

Die Kreisverwaltung Soest im Überblick:

Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.400 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 68 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.

SW Logo