Ennepe-Ruhr-Kreis - Pressemeldungen


Neuer Aufbaubildungsgang am Berufskolleg Hattingen

[Alle Meldungen]
[Medienarchiv]
[Pressemeldungen abonnieren]
[Pressemeldungen durchsuchen]
[Druckansicht]


[Zurück]

14. April 2016
Neuer Aufbaubildungsgang am Berufskolleg Hattingen

(pen) Das Berufskolleg Hattingen des Ennepe-Ruhr-Kreises wird ab August den Aufbaubildungsgang „Fachkraft für inklusive Bildungs- und Erziehungsarbeit“ anbieten. Das hat der Kreistag in seiner jüngsten Sitzung beschlossen.

Mit dem Angebot sollen Fachkräfte aus den Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendeinrichtungen und der offenen Ganztagsschule weiterqualifiziert und für professionell inklusionspädagogisches Handeln ausgebildet werden. Es schließt sich an die Fachschulausbildungen der staatlich anerkannten Erzieher, Heilerziehungspfleger sowie Heilpädagogen an und passt damit sehr gut zur Ausrichtung des Berufskollegs auf diesen Feldern.

Der Bildungsgang, für den eine Klasse vorgesehen ist, ist berufsbegleitend auf 18 Monate ausgelegt und umfasst 600 Unterrichtsstunden mit sechs Lernfeldern. Präsenzunterricht, Selbstlernphasen und Prüfungsphasen wechseln sich ab. Den Abschluss bildet eine Projektarbeit, in der die erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen umgesetzt und dargestellt werden sollen.

Anlass für das Einrichten des Aufbaubildungsganges waren unter anderen zahlreiche Anfragen nach einem Angebot für eine Weiterqualifizierung im Bereich der inklusiven Bildungs- und Erziehungsarbeit, die an das Berufskolleg Hattingen gerichtet worden sind. „Für viele Interessierte“, heißt es in der Beschlussvorlage des Kreistages, „war die Kombination aus großer beruflicher Belastung und langer Anfahrtszeiten beispielsweise nach Hagen bisher der Grund, von der immer wichtiger werdenden Weiterbildung im Bereich Inklusion keinen Gebrauch zu machen.“

Stichwort Berufskollegs des Ennepe-Ruhr-Kreises
Die Berufskollegs des Ennepe-Ruhr-Kreises in Ennepetal, Hattingen und Witten bieten im Rahmen des dualen Systems Bildungsgänge der Berufsschule an. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Möglichkeiten in den Bereichen berufliche Grundbildung, berufliche Kenntnisse oder Berufsabschluss, die zum Hauptschulabschluss, zur Fachoberschulreife, zur Fachhochschulreife oder zur allgemeinen Hochschulreife führen. Die Angebote umfassen unter anderem das Sozial- und Gesundheitswesen, technische Bereiche sowie Wirtschaft- und Verwaltung.

Insgesamt besuchen rund 5.800 Schüler die drei Berufskollegs. In Ennepetal sind es 1.400, in Hattingen 1.500 und in Witten 2.900 (Stand Oktober 2015). Darüber, was an welchem Berufskolleg möglich ist, können sich Interessierte auf den Internetseiten der Schulen informieren. Die Adressen lauten www.berufskolleg-en.de für Ennepetal, www.bk-h.de für Hattingen und www.bkwitten.de für Witten.




[Zurück]

Ennepe-Ruhr-Kreis, Pressestelle, Pressesprecher Ingo Niemann (V.i.S.d.P.), Hauptstr. 92, 58332 Schwelm
Telefon: 02336/93 2062, Fax: 02336/93 12062
Mail: pressestelle@en-kreis.de, Internet: www.en-kreis.de