Pressedienst des Kreises Borken vom 26. 06. 2017

Vivaldi und Händel in der Barockkirche
„Kurpfälzisches Kammerorchester“ und Paula Pinn (Blockflöte) kommen mit der Reihe „Sommer – Schlösser – Virtuosen“ am 2. Juli nach Vreden-Zwillbrock





[Suche]

Druckansicht

Kreis Borken / Vreden-Zwillbrock.

Ein Kammerorchester und eine Blockflötistin sorgen für besondere Klänge in der Barockkirche Vreden-Zwillbrock. Mit der Reihe „Sommer – Schlösser – Virtuosen – Klassik im Westmünsterland“ kommen das Kurpfälzische Kammerorchester und Solistin Paula Pinn in das Gotteshaus und spielen Stücke bekannter Komponisten. Das Konzert findet am Sonntag, 2. Juli, in der Barockkirche in Zwillbrock statt. Los geht es um 17 Uhr.

Auf dem Programm des Konzertes finden sich viele große Namen: So werden von Antonio Vivaldi die „Sinfonia G-Dur“ und das „Concerto per Flautino“ zu hören sein. Darüber hinaus spielen Orchester und Solistin das „Concerto in F“ von Georg Philipp Telemann und das „Concerto Grosso G-Dur“ von Georg Friedrich Händel sowie Carl Reineckes „Streicherserenade g-Moll“.

Paula Pinns musikalische Karriere begann so wie die vieler Kinder: Ihren ersten Blockflötenunterricht erhielt sie im Alter von sechs Jahren. Dann allerdings entwickelte sich bei der 1998 in Münster geborenen Musikerin dann doch alles etwas anders. Sowohl als Solistin als auch mit verschiedenen Ensembles wurde sie mehrfach ausgezeichnet, unter anderem wurde sie erste Bundespreisträgerin bei „Jugend musiziert“ und erhielt Sonderpreise vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend oder dem Verband Deutscher Musikschulen. Sie erhielt ein Stipendium der DKB-Stiftung, wodurch ihr unter anderem eigene Konzerte und weitere Meisterkurse ermöglicht wurden. Zudem ist Paula Pinn Stipendiatin der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung.

Als „Orchester in Residence“ ist in dieser Saison bei jedem Konzert das „Kurpfälzische Kammerorchester“ vertreten. Bei diesem Konzert ist es unter der Leitung von Corinna Niemeyer zu hören. Das Orchester hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1952 der Pflege der Mannheimer Schule verpflichtet und steht damit unmittelbar in der traditionsreichen Nachfolge der berühmten Mannheimer Hofkapelle. Für Musikfreunde in der ganzen Welt ist die Mannheimer Schule daher untrennbar mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester verbunden. Bis heute leistet das Orchester somit einen unverzichtbaren Beitrag, das reiche musikhistorische Erbe der Region weit über die Landesgrenzen hinaus lebendig zu halten. Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland belegen darüber hinaus die hohe künstlerische Qualität des Orchesters wie auch die große Bandbreite vom Barock bis zur Moderne, mit den Schwerpunkten Klassik und Frühklassik. Dirigentin Corinna Niemeyer unterrichtet seit dem vergangenen Jahr an der Musikhochschule Karlsruhe Orchesterdirigieren und hat die Leitung eines Kinderorchesters an der Philharmonie Paris übernommen. Sie ist arbeitete bereits mit zahlreichen renommierten Orchestern zusammen – unter anderem gab sie vergangenes Jahr ihr Debüt an der Oper Köln und assistierte Francois-Xavier Roth mehrere Jahre beim SWR-Sinfonie-Orchester Baden-Baden und Freiburg.

Möglich wird die Reihe „Sommer – Schlösser – Virtuosen – Klassik im Westmünsterland“ durch die Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung, der die Pflege des Kulturlebens in Westfalen ein Anliegen ist. Zudem leisten auch die Sparkasse Westmünsterland und die „Hilde und Bodo Crone“-Stiftung wertvolle Unterstützung. Kooperationspartner beim Konzert in Vreden-Zwillbrock sind die Barockkirche St. Franziskus und Pfarrei St. Georg Vreden.

Der Eintritt für das Konzert am Sonntag, 2. Juli, um 17 Uhr in Zwillbrock kostet 7,50 Euro, für Schüler, Studierende und Auszubildende 5 Euro. Karten gibt es ab 16 Uhr an der Konzertkasse. Vorbestellungen sind bei der Kulturabteilung des Kreises Borken möglich, Tel. 02861/82-1350 oder per E-Mail an sommerkonzerte@kreis-borken.de. Dort gibt es auch weitere Informationen zurMusikreihe. Im Internet findet sich das Programm unter www.kreis-borken.de/sommerkonzerte.



Pressekontakt: Kreis Borken, Ellen Schlütter 02861 / 82-2111

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien anbieten:

Das diesjährige "Orchester in Residence" ist das Kurpfälzische Kammerorchester

Dirigentin Corinna Niemeyer

Solistin Paula Pinn



     

Herausgeber:
Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken
Telefon: (0 28 61) 82 21 - 11 / 13
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

 
Die Pressestelle "Kreis Borken" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.