Pressedienst des Kreises Borken vom 11. 07. 2017

Mozart erklingt im Rittersaal
Flötistin Claire Wickes spielt mit dem „Kurpfälzischen Kammerorchester“ in der Reihe „Sommer – Schlösser – Virtuosen“ am 16. Juli in der Jugendburg Gemen



Kreis Borken / Borken-Gemen.

Beim nächsten Konzert der Reihe „Sommer – Schlösser – Virtuosen – Klassik im Westmünsterland“ steht eine Flötistin an der Seite des „Kurpfälzischen Kammerorchesters“: Solistin Claire Wickes kommt mit dem diesjährigen „Orchester in Residence“ in die Jugendburg Gemen. Das Konzert im Rittersaal beginnt am Sonntag, 16. Juli, um 17 Uhr.

Auf dem Programm in Gemen stehen Wolfgang Amadeus Mozarts „Divertimento F-Dur“ und das Konzert für Flöte und Streichorchester e-Moll von Saverio Mercadante. Zudem sind die Sinfonie A-Dur „Mannheimer Sinfonie“ von Johann Stamitz und die Streicherserenade Es-Dur von Josef Suk zu hören.

Solistin Claire Wickes ist seit 2015 Soloflötistin der englischen „National Opera“. Seitdem war sie mehrmals im BBC Radio zu hören, auch gastierte sie beim London Philharmonic Orchestra und weiteren renommierten Orchestern. Claire Wickes studierte am Brasenose College Oxford, wo sie ihren Bachelor 2012 mit Auszeichnung ablegte. Anschließend studierte sie am Royal College of Music. Während des Studiums erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, konzertierte in Großbritannien, Österreich und Deutschland.

Als „Orchester in Residence“ ist in dieser Saison bei jedem Konzert das „Kurpfälzische Kammerorchester“ vertreten. Bei diesem Konzert ist es unter der Leitung von Georg Köhler zu hören. Das Orchester hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1952 der Pflege der Mannheimer Schule verpflichtet und steht damit unmittelbar in der traditionsreichen Nachfolge der berühmten Mannheimer Hofkapelle. Für Musikfreunde in der ganzen Welt ist die Mannheimer Schule daher untrennbar mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester verbunden. Bis heute leistet das Orchester somit einen unverzichtbaren Beitrag, das reiche musikhistorische Erbe der Region weit über die Landesgrenzen hinaus lebendig zu halten. Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland belegen darüber hinaus die hohe künstlerische Qualität des Orchesters wie auch die große Bandbreite vom Barock bis zur Moderne, mit den Schwerpunkten Klassik und Frühklassik.

Dirigent Georg Köhler absolvierte sein Dirigierstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und an der Zürcher Hochschule der Künste, wo er seinen Master mit Auszeichnung abschloss. Er ist 2017 bereits zum zweiten Mal Gast am Pult des Kurpfälzischen Kammerorchesters. Seit 2013 dirigiert Köhler regelmäßig das Berner Sinfonieorchester und darüber hinaus bereits zahlreiche renommierte Orchester.

Möglich wird die Reihe „Sommer – Schlösser – Virtuosen – Klassik im Westmünsterland“ durch die Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung, der die Pflege des Kulturlebens in Westfalen ein Anliegen ist. Zudem leisten auch die Sparkasse Westmünsterland und die „Hilde und Bodo Crone“-Stiftung wertvolle Unterstützung. Kooperationspartner beim Konzert in Gemen ist die Jugendburg Gemen.

Der Eintritt für das Konzert am Sonntag, 16. Juli, um 17 Uhr in Gemen kostet 15 Euro, für Schüler, Studierende und Auszubildende 10 Euro. Karten gibt es ab 16 Uhr an der Konzertkasse. Vorbestellungen sind bei der Kulturabteilung des Kreises Borken möglich, Tel. 02861/82-1350 oder per E-Mail an sommerkonzerte@kreis-borken.de. Dort gibt es auch weitere Informationen zurMusikreihe. Im Internet findet sich das Programm unter www.kreis-borken.de/sommerkonzerte.



Pressekontakt: Kreis Borken, Ellen Schlütter 02861 / 82-2111

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien anbieten:

Das diesjährige "Orchester in Residence" ist das Kurpfälzische Kammerorchester



Solistin Claire Wickes



Dirigent Georg Köhler





     

Herausgeber:
Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken
Telefon: (0 28 61) 82 21 - 11 / 13
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

 
Die Pressestelle "Kreis Borken" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.